Direkt zum Inhalt

Arbeitsleistung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    im engeren, auf Entlohnungsfragen beschränkten Sinn, das von einem Arbeitnehmer in einem vorgegebenen Zeitraum erreichte mengenmäßige Arbeitsergebnis. Neben der Arbeitszufriedenheit als personalwirtschaftliches Basiskonzept interpretiert, interessieren die Bestimmungsfaktoren der Arbeitsleistung in Form von Leistungsdisposition (angeborene körperliche und geistige Voraussetzungen), Leistungsfähigkeit (Ergebnisse individuellen Lernens) und Leistungsbereitschaft (motivationale Voraussetzungen). Neben diesen personbezogenen Determinanten hängt das Arbeitsergebnis auch von situativen Faktoren wie arbeitsorganisatorischen Regelungen, ergonomischen Zweckmäßigkeiten bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes, der Arbeitsumgebung und der Bewegungstechnik sowie von einer motivkongruenten, auf das individuelle „Wollen” zugeschnittenen Anreizgestaltung (Individualisierung) ab. In Anlehnung an den Verhaltenswissenschaftler Kurt Lewin (1935) ist zunächst davon auszugehen, dass im Grunde jeder Mensch danach strebt, seine Talente, seine Fähigkeiten und Fertigkeiten zu aktualisieren. Umgangssprachlich formuliert: Jeder Mensch möchte grundsätzlich zeigen, was in ihm steckt. Im Weiteren kennzeichnet Lewin das menschliche Leistungsverhalten als eine Funktion aus den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten (F) eines Menschen in Verbindung mit seiner Umwelt (U); L=f(F,U).

    Dieses einfache personale Denk- und Analysemodell eröffnet eine erste Erkenntnis. Die Gründe für ein ungenügendes Leistungsverhalten von Menschen können einerseits in deren eingeschränkten Fähigkeiten/Fertigkeiten und/oder in deren mangelnder Leistungsbereitschaft (Motivation) liegen. Andererseits können Umweltfaktoren das Leistungsverhalten von Menschen beinträchtigen oder gar verhindern, obwohl letztere über die erforderlichen Fähigkeiten/Fertigkeiten verfügen und eine grundsätzliche Leistungsbereitschaft aufweisen. Soll umgekehrt das Leistungsverhalten von Menschen beeinflusst werden, dann können grundsätzlich deren Fähigkeiten/Fertigkeiten vertieft oder erweitert, deren Leistungsbereitschaft stimuliert, hemmende Umweltfaktoren beseitigt und förderliche Umweltfaktoren generiert werden. Locke/Latham (1990) vertiefen diesen Gedanken in ihrem Modell des "high performance cycle". Wittkuhn/Bartscher (2001; Mitarbeiter-Leistungs-System) und Kaehler (2014; Komplementäre Führung) erweitern den diesbezüglichen Denkrahmen. 

    Mindmap Arbeitsleistung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsleistung-27226 node27226 Arbeitsleistung node36154 Individualisierung node27226->node36154 node28618 Arbeitszufriedenheit node27226->node28618 node52603 Ergonomische Arbeitsbedingungen node52603->node27226 node31522 Betriebsklima node52603->node31522 node27828 Arbeitsplatz node52603->node27828 node29295 Betriebsmittel node52603->node29295 node54080 Wirtschaft node54080->node36154 node54032 Industrie 4.0 node54032->node36154 node54195 Digitalisierung node54195->node36154 node43924 Organisationsentwicklung node36154->node43924 node27828->node27226 node52182 Anreiz-Theorie node30143 Anreizsystem node52182->node30143 node48072 Zweifaktorentheorie node28618->node48072 node31465 Arbeit node28618->node31465 node38456 Motivation node28618->node38456 node39130 Karriereplanung node39130->node30143 node30143->node27226 node39390 Mannjahr node39390->node27226 node52604 Personalentwicklung node52604->node28618
    Mindmap Arbeitsleistung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsleistung-27226 node27226 Arbeitsleistung node28618 Arbeitszufriedenheit node27226->node28618 node36154 Individualisierung node27226->node36154 node39390 Mannjahr node39390->node27226 node30143 Anreizsystem node30143->node27226 node52603 Ergonomische Arbeitsbedingungen node52603->node27226

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete