Direkt zum Inhalt

Ansichtssendung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Eine bestellte oder unbestellte Warensendung zur Besichtigung, Auswahl und Abnahme.

    1. Bestellte Ansichtssendungen (Kauf auf Probe) sind vom Empfänger sorgfältig aufzubewahren oder zurückzuschicken, soweit er sie nicht behalten will. Schutzregelungen zugunsten von Verbrauchern finden sich im BGB z.B. in den §§ 312 ff.

    2. Unbestellte Ansichtssendung: a) Bei einer Lieferung durch einen Unternehmer an einen Verbraucher hat der Unternehmer keinen vertraglichen Zahlungsanspruch, selbst wenn der Verbraucher seinen Annahmewillen durch konkludente Handlungen (z.B. Benutzung der Sache) äußert. Ein Herausgabeanspruch ist ebenso wie Schadensersatz wegen Beschädigung oder Zerstörung der gelieferten Sache grundsätzlich ausgeschlossen. Eine Ausnahme gilt nur für Fälle, in denen die Lieferung nicht für den Empfänger bestimmt war oder in der irrigen Vorstellung einer Bestellung erfolgte und der Empfänger dies erkannt hat oder hätte erkennen können (§ 241a BGB).

    b) Dagegen sind im kaufmännischen Geschäftsverkehr bei dauernder Geschäftsverbindung unbestellte Ansichtssendungen i.d.R. wie bestellte zu behandeln (§ 362 II HGB).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ansichtssendung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ansichtssendung-28039 node28039 Ansichtssendung node34719 Herausgabeanspruch node28039->node34719 node37082 konkludente Handlungen node28039->node37082 node41047 Kauf auf Probe node28039->node41047 node48667 Verbraucher node28039->node48667 node49340 Unternehmer node28039->node49340 node47125 Verzugszinsen node47125->node48667 node38593 Leihe node40560 Miete node29997 Besitzschutz node34719->node38593 node34719->node40560 node34719->node29997 node48846 Verwahrungsvertrag node34719->node48846 node47264 Willenserklärung node34404 Formvorschriften node44073 Rechtsgeschäfte node37082->node47264 node37082->node34404 node37082->node44073 node50662 Verbraucherdarlehen node50662->node48667 node52372 Free-Rider-Problem node52372->node48667 node40735 Konsument node40975 Kauf nach Probe node41047->node40975 node38181 Kauf zur Probe node41047->node38181 node41898 Kaufvertrag node41047->node41898 node48667->node40735 node32190 Eigenverbrauch node32190->node49340 node31027 Ausfuhrlieferung node31027->node49340 node44897 Sollversteuerung node44897->node49340 node47658 Unternehmung node49340->node47658
      Mindmap Ansichtssendung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ansichtssendung-28039 node28039 Ansichtssendung node41047 Kauf auf Probe node28039->node41047 node49340 Unternehmer node28039->node49340 node48667 Verbraucher node28039->node48667 node37082 konkludente Handlungen node28039->node37082 node34719 Herausgabeanspruch node28039->node34719

      News SpringerProfessional.de

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Sachgebiete