Direkt zum Inhalt

Artikelergebnisrechnung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teilgebiet der Kostenrechnung, das die Vollkosten oder Teilkosten der betrachteten Produkte den für diese erzielten Nettoerlösen gegenüberstellt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Artikelergebnisrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/artikelergebnisrechnung-30648 node30648 Artikelergebnisrechnung node47394 Teilkosten node30648->node47394 node37100 Nettoerlös node30648->node37100 node39542 Kostenrechnung node30648->node39542 node48011 Vollkosten node30648->node48011 node49242 variable Kosten node47394->node49242 node47700 Teilkostenrechnung node47394->node47700 node38438 Kalkulation node47394->node38438 node47394->node39542 node34464 Erlös node29827 Bruttoerlös node36250 Erlösschmälerungen node37100->node34464 node37100->node29827 node37100->node36250 node41004 Nettoergebnisrechnung node41004->node48011 node45136 Rechnungswesen node39542->node45136 node43210 Selbstkosten node43210->node48011 node41332 Kostenträger node48011->node41332 node32764 Grundrechnung node32764->node39542 node32442 Erlösrechnung node32442->node39542 node40598 Kostenverteilungsprinzipien node40598->node39542 node27572 Deckungsgrad node27572->node37100
      Mindmap Artikelergebnisrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/artikelergebnisrechnung-30648 node30648 Artikelergebnisrechnung node39542 Kostenrechnung node30648->node39542 node48011 Vollkosten node30648->node48011 node47394 Teilkosten node30648->node47394 node37100 Nettoerlös node30648->node37100

      News SpringerProfessional.de

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Institut für Management und Controlling
      ICM
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Deckungsbeitragsrechnung ist ein Thema, das die Gemüter im Bereich Rechnungswesen schon seit Jahrzehnten beschäftigt und erregt. Auf der einen Seite stehen die Anhänger der Vollkostenrechnung, die ein Produkt danach beurteilen, ob es nach …
      Die differenzierte Planung und Analyse des Betriebsergebnisses ist Voraussetzung eines effizienten Vertriebscontrolling. Die Ergebnisermittlung für einzelne Absatzsegmente sowie ein darauf aufbauendes Berichtswesen mit komfortablen Möglichkeiten …
      Die flexible Plankostenrechnung wurde insbesondere im deutschsprachigen Raum seit den 50er-Jahren bis in die 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts zu einem hochentwickelten Instrument der Unternehmenssteuerung entwickelt. Sie setzte sich nicht …

      Sachgebiete