Direkt zum Inhalt

Bedarfsforschung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teilgebiet der Marktanalyse.

    1. Begriff: Planvolle und systematische Erforschung latenter, aktueller und zukünftiger Bedarfe und deren Einbettung in die Wirkungskette Bedürfnis - Bedarf - Nachfrage (Marktvolumen, Marktpotenzial) als Grundlage betrieblichen Handelns.

    2. Zu ermittelnde Daten:
    (1) wahrscheinliche effektive Nachfrage (die erwartungsgemäß von selbst am Markt auftreten wird);
    (2) potenzielle Nachfrage des Bedarfs, der zwar existent ist, unter den gegebenen Marktbedingungen aber nicht wirksam werden kann, z.B. weil die Preise zu hoch sind oder entsprechende Produkte nicht angeboten werden. Bei Kenntnis von effektivem und potenziellem Bedarf kann durch Änderung der Marktdaten aktiv darauf hingewirkt werden, die potenzielle Nachfrage wirksam werden zu lassen.

    3. Probleme: nach Branchen und Unternehmen unterschiedlich. Zu berücksichtigen sind: Elastizität der Nachfrage, Stellung des anbietenden Unternehmens am Markt, mögliche Auswirkung veränderter Preisstellung auf die Nachfrage.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bedarfsforschung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bedarfsforschung-27131 node27131 Bedarfsforschung node39103 Nachfrage node27131->node39103 node38117 Marktanalyse node27131->node38117 node37387 Marktpotenzial node27131->node37387 node41800 Marktvolumen node27131->node41800 node46701 Preis node39103->node46701 node29838 Absatzmarkt node39843 Marktforschung node29822 Absatzmarktforschung node29822->node27131 node29822->node29838 node29822->node39843 node37329 Konkurrenzanalyse node29822->node37329 node40625 Linder-Hypothese node40625->node39103 node40513 Markt node40513->node39103 node42037 spezielle Nachfragefunktion node42037->node39103 node30040 Absatzvolumen node39135 Marktbeobachtung node38117->node39135 node28170 Absatzpotenzial node38987 Marktanteil node37387->node30040 node37387->node28170 node41800->node30040 node41800->node28170 node41800->node38987 node41800->node37387 node48184 Usage & Attitude-Studie node48184->node38117 node49020 Weltmarktpreis node49020->node38117
      Mindmap Bedarfsforschung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bedarfsforschung-27131 node27131 Bedarfsforschung node38117 Marktanalyse node27131->node38117 node41800 Marktvolumen node27131->node41800 node37387 Marktpotenzial node27131->node37387 node39103 Nachfrage node27131->node39103 node29822 Absatzmarktforschung node29822->node27131

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Vorwort zum Programm dieser Tagung heißt es: “Die Sicherstellung unserer künftigen Energieversorgung bedarf einer sorgfältigen Planung. Planung aber braucht Grundlagen, auf denen sie aufbauen, Zahlen, mit denen sie arbeiten kann. Modelle und …
      Es ist müßig zu streiten, ob der Bedarf des Menschen an den Nutzenergien Licht, Kraft und Wärme oder das Verfügbarmachen von Energieträgern die Energiewirtschaft als Teil des wirtschaftlich technischen Handelns der Menschen initiiert hat.

      Sachgebiete