Direkt zum Inhalt

bezugnehmende Werbung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    bezieht persönliche Eigenschaften/Verhältnisse oder Waren/Leistungen der Mitbewerber in die Werbeaussage ein. Bezugnahme im Rechtssinne liegt erst vor, wenn der Verkehr eine individuell gezielte Bezugnahme auf einen oder mehrere Mitbewerber erkennt, namentliche Nennung ist nicht erforderlich. Bezugnehmende Werbung ist regelmäßig vergleichende Werbung, die negativer (kritisierender) oder positiver (anlehnender) Art sein kann und im § 6 UWG geregelt ist. Bezugnehmende Werbung, nicht aber vergleichende Werbung, sind Anlehnungsfälle, bei denen zwar Waren/Leistungen einander gegenübertreten, für den Umworbenen aber keine Kaufalternativen aufgezeigt werden, sondern das fremde Produkt bspw. nur als Vorspann für den eigenen Absatz genutzt wird. Anlehnende Werbung dieser Art ist regelmäßig nach § 4 Nr. 10 UWG (Behinderungswettbewerb) unzulässig.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap bezugnehmende Werbung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bezugnehmende-werbung-29989 node29989 bezugnehmende Werbung node50015 vergleichende Werbung node29989->node50015 node31280 anlehnende Werbung node29989->node31280 node31021 Anschwärzung node50015->node31021 node30421 Behinderungswettbewerb node30421->node50015 node37950 Komparativwerbung node37950->node50015 node48161 Werbung node31280->node48161 node34829 Image node31280->node34829 node39736 Markenimage node31280->node39736 node35298 Imagemarketing node31280->node35298
      Mindmap bezugnehmende Werbung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bezugnehmende-werbung-29989 node29989 bezugnehmende Werbung node50015 vergleichende Werbung node29989->node50015 node31280 anlehnende Werbung node29989->node31280

      News SpringerProfessional.de

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Hochqualifiziertes Personal ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren der Unternehmensberatung. Dies wird bereits daran deutlich, dass das Personalmanagement im Beratungsgeschäft nicht zu den Sekundär-, sondern zu den Primäraktivitäten gezählt …
      Der Begriff des Steuersystems ist in der Literatur unterschiedlich belegt. Aus rechtswissenschaftlicher und aus politischer Perspektive wird der Begriff zumeist verwendet, um das Vorhandensein steuerrechtlicher Regelungen sowie deren Zusammenhänge …
      Im Zentrum des grundrechtlichen Schutzes der Kommunikation steht das Recht auf Meinungsfreiheit. Seit der erstmaligen Kodifikationen der Meinungsfreiheit gegen Ende des 18. Jahrhunderts haben sich eine Vielzahl weiterer Kommunikationsfreiheiten …

      Sachgebiete