Direkt zum Inhalt

Buchforderungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    die in den Geschäftsbüchern vermerkten Forderungen, in erster Linie gegenüber Warenabnehmern: „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen”, Debitoren. Verrechnung mit Kreditoren unzulässig.

    Bei der Bilanzierung sind uneinbringliche Forderungen abzuschreiben, zweifelhafte (dubiose) Forderungen mit ihrem wahrscheinlichen Wert einzusetzen (Delkredere). Gehen abgeschriebene Forderungen nachträglich ein, sind sie über sonstige betriebliche Erträge zu buchen.

    Gegensatz: Buchschulden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Buchforderungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/buchforderungen-27608 node27608 Buchforderungen node31142 Delkredere node27608->node31142 node30904 Buchschulden node27608->node30904 node27020 Debitoren node27608->node27020 node48343 zweifelhafte (dubiose) Forderungen node27608->node48343 node39461 Kreditoren node27608->node39461 node43181 Schriftform node31142->node43181 node36101 Handelsvertreter node31142->node36101 node41523 Kommittent node31142->node41523 node41366 Kommissionär node31142->node41366 node44791 öffentliche Kreditaufnahme node30904->node44791 node50940 uneinbringliche Forderungen node33183 Forderungen node44102 Offene-Posten-Buchführung node27020->node44102 node38043 Kontokorrent node27020->node38043 node27020->node39461 node44789 Schuldner node27020->node44789 node31208 Abschreibung node48343->node31142 node48343->node50940 node48343->node33183 node48343->node31208 node27093 Differenzen node27093->node39461 node32927 Gläubiger node39461->node32927 node39461->node38043 node44740 Schuldwechsel node44740->node30904
      Mindmap Buchforderungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/buchforderungen-27608 node27608 Buchforderungen node27020 Debitoren node27608->node27020 node39461 Kreditoren node27608->node39461 node48343 zweifelhafte (dubiose) Forderungen node27608->node48343 node31142 Delkredere node27608->node31142 node30904 Buchschulden node27608->node30904

      News SpringerProfessional.de

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Barbara Wischermann
      Universität Bochum,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      OStR.i.H.
      Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking
      Goethe-Universität Frankfurt,
      Lehrstuhl für BWL, insbes.
      Wirtschaftsprüfung
      Professor
      Prof. Dr. Peter Oser
      Ernst & Young AG
      Partner, Leiter Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung, Professional Practice Director
      Prof. Dr. Norbert Pfitzer
      Ernst & Young AG
      Mitglied des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Wenn man über Bankenmärkte spricht, stellt die Finanzmarktkrise eine Zäsur, einen elementaren Strukturbruch, dar. Das gilt selbst dann, wenn man über Sparkassen redet, obwohl diese nicht Beteiligte am Krisengeschehen waren. Die Finanzmarktkrise …
      Unter Export-Factoring versteht man den laufenden Ankauf meist kurzfristiger Buchforderungen aus Exportgeschäften auf der Grundlage eines zwischen Lieferant und Factor geschlossenen Rahmenabkommens.
      Bei einer Anleihe, auch Bond, Rentenpapier oder Obligation (Fixed Income Security) genannt, handelt es sich um ein zinstragendes Wertpapier, das verbrieft und somit handelbar ist. Der Kreditnehmer ist der Emittent des Wertpapiers, während die …

      Sachgebiete