Direkt zum Inhalt

Clean Development Mechanism

Definition

Klimaschutzprojekte des Mechanismus' für umweltverträgliche Entwicklung von Annex B-Ländern in Nicht-Annex B-Ländern des Kyoto-Protokolls, die sich ein durchführendes Land auf seine Verpflichtungen anrechnen lassen kann.

 

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. CDM; Methode zur internationalen Verminderung von Schadstoffen und zur umweltverträglichen Entwicklung, bei denen sich ein Land A (Industrieland) Vermeidungsmaßnahmen im Land B (weniger entwickeltes Land) unter bestimmten Umständen anrechnen lassen kann, um seine Verpflichtungen zu erfüllen. Gemäß Art. 12 des Kyoto-Protokolls bieten sie als flexible Kyoto-Mechanismen den zu Reduktionsmaßnahmen verpflichteten Ländern, die in Anhang B des Kyoto-Protokolls aufgelistet sind, die Möglichkeit zur Reduktion von Treibhausgasen in anderen Ländern, die nicht im Anhang B des Kyoto-Protokolls aufgelistet sind (weniger entwickelte Länder). Auf Projektebene soll der Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung unter Beteiligung privater Körperschaften (insbesondere Unternehmen) erfolgen und zu einer nachhaltigen Entwicklung in den gastgebenden Ländern beitragen  (Vgl. Joint Implementation). Für die Durchführung von CDM-Projekten muss das investierende Land gemäß den Übereinkommen von Marrakesch der Vertragsstaaten folgende Kriterien erfüllen:
    1. Ratifikation des Kyoto-Protokolls,
    2. Vorliegende Berechnung der Ausstattung mit zugeteilten Emissionsrechten (Assigned Amount Units),
    3. Etablierung eines nationalen Systems zur Abschätzung seines Treibhausgasemissionen bzw. Speicherung durch Senken (Senkenprojekte),
    4. Etablierung eines nationalen Treibhausgasregisters,
    5. Rechtzeitiges jährliches Einreichen seines Treibhausgasinventars,
    6. Einreichung zusätzlicher Informationen über seine Ausstattung mit zugeteilten Emissionsrechten.

    Das gastgebende Land muss lediglich das Kriterium 1 erfüllen. Eine Überwachung der CDM-Projekte erfolgt durch den CDM-Exekutivrat der bei dem Secretariat of the United Nations Framework Convention on Climate Change in Bonn angesiedelt ist.

    Mindmap Clean Development Mechanism Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/clean-development-mechanism-51426 node51426 Clean Development Mechanism node51736 Senkenprojekte node51426->node51736 node41206 Kyoto-Protokoll node51426->node41206 node40654 Joint Implementation node51426->node40654 node47498 Verursacherprinzip node51736->node41206 node51736->node40654 node46279 Senke node51736->node46279 node30899 Agenda 21 node50206 Umweltzertifikat node51029 Umweltkonferenz node51029->node51426 node51029->node30899 node51029->node50206 node51029->node40654 node35657 Globalisierung node35657->node40654 node52376 Kooperationsprinzip node49853 Umwelt node35160 Effizienz node52383 Schwerpunktprinzip node52383->node51426 node52383->node47498 node52383->node52376 node52383->node49853 node52383->node35160 node52383->node40654 node40654->node41206 node36036 europäische Umweltpolitik node36036->node41206 node35440 Emissionshandel node35440->node41206
    Mindmap Clean Development Mechanism Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/clean-development-mechanism-51426 node51426 Clean Development Mechanism node41206 Kyoto-Protokoll node51426->node41206 node40654 Joint Implementation node51426->node40654 node51736 Senkenprojekte node51426->node51736 node52383 Schwerpunktprinzip node52383->node51426 node51029 Umweltkonferenz node51029->node51426

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete