Direkt zum Inhalt

Control-Konzept

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    konstituierendes Merkmal eines Konzerns und somit Auslöser für die Verpflichtung zur Aufstellung eines Konzernabschlusses. Nach dem Control-Konzept liegt ein Konzern dann vor, wenn die Muttergesellschaft die Möglichkeiten zur Ausübung von beherrschendem Einfluss hat, z.B. durch Mehrheitsbeteiligung.

    Anders: einheitliche Leitung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Control-Konzept Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/control-konzept-27915 node27915 Control-Konzept node34113 einheitliche Leitung node27915->node34113 node39450 Muttergesellschaft node27915->node39450 node40088 Konzern node27915->node40088 node41412 Konzernabschluss node27915->node41412 node32818 finanzwirtschaftliche Bewegungsbilanz node32818->node41412 node32734 Eingliederung node34113->node32734 node34113->node40088 node27631 Beherrschungsvertrag node34113->node27631 node41323 Mehrheitsbeteiligung node34113->node41323 node36486 Holdinggesellschaft node52201 Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) node47001 Tochtergesellschaft node39450->node36486 node39450->node52201 node39450->node47001 node27981 Beteiligung node39450->node27981 node31817 Bankbilanz node31817->node41412 node40088->node27631 node39090 Notes node39090->node41412 node41890 Jahresabschluss node41412->node41890 node29850 Beteiligungscontrolling node29850->node40088 node27981->node40088 node35682 Horizontalkonzern node35682->node40088
      Mindmap Control-Konzept Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/control-konzept-27915 node27915 Control-Konzept node40088 Konzern node27915->node40088 node41412 Konzernabschluss node27915->node41412 node39450 Muttergesellschaft node27915->node39450 node34113 einheitliche Leitung node27915->node34113

      News SpringerProfessional.de

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Bernhard Pellens
      Univ. Bochum,
      Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      Lehrstuhlinhaber
      Dipl. Ök. Torben Rüthers
      Univ. Bochum,
      Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Prof. Dr. Thorsten Sellhorn
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Lehrstuhl für Externes Rechnungswesen
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      “Inversion of Control” dient – wie der Name schon sagt – der Umkehr der Kontrolle. Bei diesem Konzept wird die Kontrolle des Programmablaufs zwischen zwei zusammenwirkenden Programmteilen umgedreht, beispielsweise dann, wenn ein selbst …
      Als eine Controlling-Konzeption wird eine klar umrissene Grundvorstellung bezeichnet, die theoretisch fundiert und in der Praxis bewährt ist. Anders ausgedrückt bedeutet dies, dass die literarischen Konzeptionen des Controllings zusammenzufassen …
      Boris Hubert beschreibt die Inhalte von vier Controlling-Konzeptionen, stellt ihre Gemeinsamkeiten heraus und zeigt Beispiele zur Implementierung in der unternehmerischen Praxis. Er verdeutlicht, welche Gemeinsamkeiten zwischen den untersuchten …

      Sachgebiete