Direkt zum Inhalt

Control-Konzept

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    konstituierendes Merkmal eines Konzerns und somit Auslöser für die Verpflichtung zur Aufstellung eines Konzernabschlusses. Nach dem Control-Konzept liegt ein Konzern dann vor, wenn die Muttergesellschaft die Möglichkeiten zur Ausübung von beherrschendem Einfluss hat, z.B. durch Mehrheitsbeteiligung.

    Anders: einheitliche Leitung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Control-Konzept Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/control-konzept-27915 node27915 Control-Konzept node34113 einheitliche Leitung node27915->node34113 node39450 Muttergesellschaft node27915->node39450 node40088 Konzern node27915->node40088 node41412 Konzernabschluss node27915->node41412 node32818 finanzwirtschaftliche Bewegungsbilanz node32818->node41412 node32734 Eingliederung node34113->node32734 node34113->node40088 node27631 Beherrschungsvertrag node34113->node27631 node41323 Mehrheitsbeteiligung node34113->node41323 node36486 Holdinggesellschaft node52201 Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) node47001 Tochtergesellschaft node39450->node36486 node39450->node52201 node39450->node47001 node27981 Beteiligung node39450->node27981 node31817 Bankbilanz node31817->node41412 node40088->node27631 node39090 Notes node39090->node41412 node41890 Jahresabschluss node41412->node41890 node29850 Beteiligungscontrolling node29850->node40088 node27981->node40088 node35682 Horizontalkonzern node35682->node40088
      Mindmap Control-Konzept Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/control-konzept-27915 node27915 Control-Konzept node40088 Konzern node27915->node40088 node41412 Konzernabschluss node27915->node41412 node39450 Muttergesellschaft node27915->node39450 node34113 einheitliche Leitung node27915->node34113

      News SpringerProfessional.de

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Bernhard Pellens
      Univ. Bochum,
      Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      Lehrstuhlinhaber
      Dipl. Ök. Torben Rüthers
      Univ. Bochum,
      Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Prof. Dr. Thorsten Sellhorn
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Lehrstuhl für Externes Rechnungswesen
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      “Inversion of Control” dient – wie der Name schon sagt – der Umkehr der Kontrolle. Bei diesem Konzept wird die Kontrolle des Programmablaufs zwischen zwei zusammenwirkenden Programmteilen umgedreht, beispielsweise dann, wenn ein selbst …
      Lebensmittel können eine Reihe von Risiken bergen, die beim Konsumenten gesundheitliche Schäden (§ 8 LMBG) nach sich ziehen und so ggf. durch Produkthaftung und Beweislastumkehr ein Unternehmen bis an seine existenziellen Grenzen treiben können.
      Um den Konsumenten den wirksamsten Schutz gewähren zu können, wäre es notwendig, allen gefährlichen Kontaminationen so vorzubeugen, daß positive Befunde überhaupt nicht auftreten können. Dieses wird jedoch nie realisierbar sein. Bei gewissenhafter …

      Sachgebiete