Direkt zum Inhalt

Eigenkapitalzinsen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    zu den Zusatzkosten zählende Kostenart.

    Eigenkapitalzinsen werden in der Vollkostenrechnung angesetzt, um den Nutzenausfall des dem Unternehmen von den Anteilseignern zur Verfügung gestellten Kapitals in einer anderen Verwendung (z.B. Anlage als Festgeld) zu erfassen. Den Eigenkapitalzinsen entsprechen damit keine Aufwendungen. Eigenkapitalzinsen werden typischerweise nicht gesondert angesetzt; sie werden als kalkulatorische Zinsen auf das gesamte betriebsnotwendige Kapital ermittelt, ohne in einen Fremd- und einen Eigenkapitalanteil zu unterteilen. Zunehmend werden Eigenkapitalzinsen aus Informationen des Kapitalmarktes abgeleitet (risikoadjustierter Zinssatz).

    Vgl. auch Zinsen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Eigenkapitalzinsen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigenkapitalzinsen-34494 node34494 Eigenkapitalzinsen node47990 Zinsen node34494->node47990 node50769 Zusatzkosten node34494->node50769 node31582 betriebsnotwendiges Kapital node34494->node31582 node30077 Aufwendungen node34494->node30077 node30941 Abzugskapital node37394 kalkulatorische Abschreibungen node39080 Kostenarten node35860 Erfassungstechnik der Kostenrechnung node35860->node34494 node35860->node37394 node35860->node39080 node50556 Unternehmerlohn node35860->node50556 node35262 dynamische Zinstheorie node35262->node47990 node41308 Kreditsicherheiten node41308->node47990 node40560 Miete node47990->node40560 node40705 kalkulatorische Zinsen node31663 betriebsnotwendiges Vermögen node30171 Abgrenzung node50769->node30171 node50769->node30077 node39327 Kosten node50769->node39327 node47977 wertmäßiger Kostenbegriff node50769->node47977 node29131 Betriebsnotwendigkeit node31582->node30941 node31582->node40705 node31582->node31663 node31582->node29131 node35687 haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse node35687->node30077 node34757 Euroumstellungsaufwendungen node34757->node30077 node45622 Reingewinn node45622->node30077 node31469 Ausgaben node30077->node31469
      Mindmap Eigenkapitalzinsen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigenkapitalzinsen-34494 node34494 Eigenkapitalzinsen node50769 Zusatzkosten node34494->node50769 node30077 Aufwendungen node34494->node30077 node31582 betriebsnotwendiges Kapital node34494->node31582 node47990 Zinsen node34494->node47990 node35860 Erfassungstechnik der Kostenrechnung node35860->node34494

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management, Institut für Management und Controlling (IMC)
      Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Erfolg eines Bauprojektes hängt neben der fristgerechten Fertigstellung und der Erfüllung der gestalterischen und funktionalen Ziele auch von der Erreichung der Kostenziele ab. Während die Kostenziele früher oftmals ausschließlich durch die …
      Krisenrobustheit braucht mehr risikotragendes Eigenkapital. Die Besteuerung setzt jedoch einen Anreiz zur Überschuldung. Zinsen für Fremdkapital sind steuerlich abzugsfähig, nicht aber die notwendige Verzinsung des Eigenkapitals.
      Im englischen Verb „to control“ (steuern, lenken, überwachen) liegt die Basis für die Definition des Begriffs Controlling. Controlling beinhaltet die Entscheidungs‑ und Führungshilfe durch erfolgsorientierte Planung, Steuerung, Kontrolle und …

      Sachgebiete