Direkt zum Inhalt

eingetragene Genossenschaft (eG)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    Die eingetragene Genossenschaft ist eine juristische Person, die mit Satzungsunterzeichnung durch mind. drei Mitglieder (Genossenschaftsrechtsnovelle 2006) entstanden ist, jedoch erst die Rechtsfähigkeit durch Eintragung in das Genossenschaftsregister erreicht. Für sie maßgebendes Gesetz ist das GenG (vom 16.10.2006, BGBl. I 2230). Sie wird als Gesellschaft von nicht geschlossener Mitgliederzahl definiert, deren Ziel es ist, den Erwerb oder die Wirtschaft der Mitglieder oder deren soziale oder gesellschaftliche Belange durch einen gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb zu fördern. Als eG erlangt sie die volle Rechtsfähigkeit und hat eigenständige Rechte und Pflichten entsprechend dem Genossenschaftsgesetz (GenG). Solange die Eintragung in das Genossenschaftsregister nicht erfolgt ist, handelt es sich um eine Vorgenossenschaft oder eben um eine nicht eingetragene Genossenschaft. Diese kann durch ihre Unternehmensmerkmale durchaus eine Genossenschaft sein, ihre Rechtseinstufung erfolgt jedoch nicht nach dem Genossenschaftsrecht, sondern ggf. nach den Regelungen einer BGB-Gesellschaft, einer Personengesellschaft oder eines rechtsfähigen Vereins.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap eingetragene Genossenschaft (eG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eingetragene-genossenschaft-eg-36838 node36838 eingetragene Genossenschaft (eG) node35797 Genossenschaftsgesetz (GenG) node36838->node35797 node35232 Genossenschaft node36838->node35232 node30131 Abwickler node30131->node35232 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node27889 Aktiengesellschaft (AG) node41588 latente Genossenschaften node41588->node36838 node41588->node36671 node41588->node27889 node36571 GmbH & Co. ... node41588->node36571 node36360 Entscheidung node35555 eG node36360->node35555 node34692 EU-Erweiterung node34692->node35555 node34504 EG-Richtlinien node34504->node35555 node35555->node36838 node32890 Gewinnausschüttung node32890->node35232 node36690 Haftpflicht node36690->node35232 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node35022 Handelsgeschäfte node33073 Handelsgesellschaft node32242 Gesellschaftsformen node32242->node36838 node32242->node40085 node32242->node46240 node32242->node35022 node32242->node33073 node36223 Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften node36223->node35797 node35232->node35797 node33148 Europäische Genossenschaft (SCE) node33148->node35797
      Mindmap eingetragene Genossenschaft (eG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eingetragene-genossenschaft-eg-36838 node36838 eingetragene Genossenschaft (eG) node35797 Genossenschaftsgesetz (GenG) node36838->node35797 node32242 Gesellschaftsformen node32242->node36838 node35232 Genossenschaft node35232->node36838 node35555 eG node35555->node36838 node41588 latente Genossenschaften node41588->node36838

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Prof. Dr. Eduard Mändle
      HFWU,
      Hochschule für Wirtschaft und Umwelt
      Nürtingen-Geislingen
      Professor
      Prof. Dr. Markus Mändle
      Hochschule für Wirtschaft und Umwelt
      Nürtingen-Geislingen (HfWU)
      Inhaber der Professur für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die erhöhte Neugründungsaktivität insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien hat die Rechtsform der Genossenschaft im Allgemeinen und ihre Eignung für Bürgerinitiativen im Besonderen wieder ins Bewusstsein von Öffentlichkeit und Politik …
      Die Rechtsform der Genossenschaft muss als solche im Firmenwortlaut unzweideutig zu erkennbar sein, um eine Verwechslung mit anderen Gesellschaftsformen zu verhindern. Der Zusatz "eG" für eine eingetragene Genossenschaft entspricht diesen Vorgaben un…
      Art 63, 64 Abs 1 AEUV; Art 25 des Anh I des am 21. Juni 1999 in Luxemburg unterzeichneten Abkommens zwischen der EG und ihren MS einerseits und der Schweizerischen Eidgenossenschaft andererseits über die Freizügigkeit: 1. Art 25 des Anh I des am 21. …