Direkt zum Inhalt

Einzelhandelsstatistik

Definition

Repräsentativstatistik bei ca. 27.000 Einzelhandelsunternehmen über deren monatliche Umsätze.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Das Statistische Bundesamt (StBA) errechnet aus den monatlichen Umsatzmeldungen der Unternehmen einen Indikator für den Umsatz des Einzelhandels in Form von nominalen und realen Messzahlen und deren Veränderungsraten, wegen starker saisonaler Schwankungen auch kalender- und saisonbereinigt. Der Indikator errechnet sich als Quotient aus dem gemeldeten Monatsumsatz und einem Basiswert, dem arithmetischen Mittel der zwölf Umsatz-Monatswerte des Basisjahres (momentan 2005) multipliziert mit 100. Deflationierung mit dem entsprechenden Preisindex und Bezug auf den preisbereinigten Basiswert ergibt eine Messzahl für den realen Umsatz. Die Kalender- und Saisonbereinigung der Daten erfolgt mittels des Verfahrens X12-Arima. Die Veränderungsraten ergeben sich durch Bezug der Messzahl auf die Messzahl des Vorjahresmonates. Die Ergebnisse werden für den Einzelhandel insgesamt und für dessen einzelne Wirtschaftszweige gemäß der Klassifikation der Wirtschaftszweige ausgewiesen. Die Aktualisierung des Basisjahres erfolgt alle fünf Jahre, die Ziehung einer neuen Stichprobe von Unternehmen etwa alle zehn Jahre; es wird jedoch eine Verkürzung dieses Intervalls angestrebt.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einzelhandelsstatistik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzelhandelsstatistik-33810 node33810 Einzelhandelsstatistik node28988 X12-ARIMA node33810->node28988 node46290 Statistisches Bundesamt (StBA) node33810->node46290 node39861 Messzahl node33810->node39861 node33555 Einzelhandel node33810->node33555 node34533 Indexzahl node46742 Repräsentativerhebung node50926 Vollerhebung node28011 Absatzstatistik node50562 Umsatzstatistik node50562->node33810 node50562->node46742 node50562->node50926 node50562->node28011 node36790 Gastgewerbestatistik node50562->node36790 node34806 EUROSTAT node29198 Bundesagentur für Arbeit node46711 Saisonbereinigung node28988->node34806 node28988->node29198 node28988->node46711 node28988->node46290 node34441 Divergenz-Indikator node34441->node39861 node50049 Verhältniszahl node44723 Statistischer Beirat node46290->node44723 node39861->node34533 node39861->node50049 node49027 Teleshopping node49027->node33555 node36121 Food Broker node36121->node33555 node33265 Einzelhandelsunternehmung node43112 Spezialgeschäft node43112->node33555 node33555->node33265 node43361 Preisstatistik node43361->node46290 node48885 Wirtschaftsstatistik node48885->node46290 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node46290
      Mindmap Einzelhandelsstatistik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einzelhandelsstatistik-33810 node33810 Einzelhandelsstatistik node46290 Statistisches Bundesamt (StBA) node33810->node46290 node33555 Einzelhandel node33810->node33555 node39861 Messzahl node33810->node39861 node28988 X12-ARIMA node33810->node28988 node50562 Umsatzstatistik node50562->node33810

      News SpringerProfessional.de

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      • "Im Einkauf erwarte ich für KI noch einen großen Schub"

        Die Wolf GmbH hat die digitale Transformation im Einkauf stark vorangetrieben. Der Systemanbieter für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik fördert schnelle Prozesse durch technologischen und organisatorischen Fortschritt, so Purchasing Director Ernst Kranert im Interview.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Katrin Schmidt
      Bundesagentur für Arbeit,
      Zentrale
      Referentin Arbeitsmarktberichterstattung

      Sachgebiete