Direkt zum Inhalt

Ermessen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff des öffentlichen Rechts, wenn die Verwaltung bei der Verwirklichung eines gesetzlichen Tatbestandes, z.B. bei Erlass eines Verwaltungsaktes, zwischen verschiedenen Verhaltensweisen wählen kann. Das Ermessen kann sich darauf beziehen, ob die Verwaltung eine Maßnahme überhaupt treffen will (Entschließungsermessen) oder darauf, welche von verschiedenen zulässigen Maßnahmen sie im Fall des Tätigwerdens ergreifen will (Auswahlermessen). In Vorschriften wird das Ermessen bezeichnet durch Ausdrücke wie „kann”, „darf”, „ist befugt”. Nach § 40 VwVfG hat die Behörde ihr Ermessen entsprechend dem Zweck der Ermächtigung auszuüben und die gesetzliche Grenze des Ermessens einzuhalten. Tut sie dies nicht, handelt sie ermessensfehlerhaft.

    Vgl. auch Ermessensmissbrauch, Ermessenüberschreitung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ermessen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ermessen-32994 node32994 Ermessen node33884 Ermessensüberschreitung node32994->node33884 node48996 Verwaltungsakt node32994->node48996 node35592 Ermessensmissbrauch node32994->node35592 node49861 Verpflichtungsklage node49861->node32994 node49861->node33884 node49861->node35592 node38194 Liquiditätsprüfung node30696 Außenprüfung node38194->node30696 node36082 effektive Inventur node36082->node30696 node41631 Nachschau node41631->node30696 node30785 Abgabenordnung (AO) node30696->node32994 node30696->node30785 node31646 Anfechtungsklage node31646->node32994 node31646->node33884 node31646->node48996 node31646->node35592 node27893 Behörde node31646->node27893 node50966 Verfügung node48996->node50966 node39757 Mahnung node39757->node48996 node38778 Niederschlagung von Steuern node38778->node48996 node44217 Steuererlass node44217->node48996
      Mindmap Ermessen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ermessen-32994 node32994 Ermessen node48996 Verwaltungsakt node32994->node48996 node35592 Ermessensmissbrauch node32994->node35592 node33884 Ermessensüberschreitung node32994->node33884 node30696 Außenprüfung node30696->node32994 node31646 Anfechtungsklage node31646->node32994

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ermessen als Rechtsbegriff (vgl. etwa § 40 VwVfG; § 114 VwGO) beinhaltet für denjenigen, der das Ermessen ausüben darf, die Möglichkeit, zwischen mindestens zwei Alternativen zu wählen, ohne daß diese Wahl, wenn sie ohne Fehler getroffen wurde …
      Zutreffende Zukunftsanalysen bedeuten das größte Wertschöpfungspotenzial für eine Organisation, indem sie Fehlinvestitionen vorbeugen und Gewinnzuwächse langfristig sichern. Eine wirkungsvolle, aktive Auseinandersetzung mit der Zukunft setzt …
      Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie sind zweidimensional und zeigen völlig neue Eigenschaften. Erstmals ist es Physikern gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete