Direkt zum Inhalt

gesetzliches Pfandrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff/Regelung: Pfandrecht, das nicht durch Vertrag (vgl. hierzu allgemein bei Sicherungsgeschäfte), sondern unmittelbar kraft Gesetzes entsteht. Grund: Der Gesetzgeber hat die den nachfolgend aufgeführten Sachverhaltskonstellationen zu Grunde liegende Interessenlage dahingehend bewertet, dass dem in Vorlage gehenden Leistenden ein automatischer Schutz vor Ausfällen seines Vertragspartners zukommen soll. Beispiel: Der Uhrmacher als Werkunternehmer soll die wertvolle Uhr seines Kunden (Besteller) General überholen und hat auch schon angefangen und hat im übrigen grundsätzlich den Werklohnzahlungsanspruch. Aufgrund der jederzeit möglichen Kündigung des Werkvertrages durch den Besteller behält er den grundsätzlich (vgl. § 648 BGB). Er soll aufgrund des angeordneten Pfandrechts an der Uhr (§ 647 BGB) von Gesetzes wegen davor geschützt werden, dass er diese an seinen Kunden herausgeben muss und anschließend seinem Geld hinterherlaufen muss. Regelung i.Allg. wie Vertragspfandrecht (§ 1257 BGB).

    2. Fälle des gesetzlichen Pfandrechts:
    (1) Des Vermieters (Vermieterpfandrecht, §§ 562 ff. BGB);
    (2) des Verpächters bzw. Pächters (Pacht, § 583 BGB);
    (3) des Unternehmers beim Werkvertrag (§ 647 BGB);
    (4) des Gastwirts (Beherbergungsvertrag, § 704 BGB);
    (5) des Kommissionärs (§ 397 HGB);
    (6) des Spediteurs (§ 464 HGB);
    (7) des Lagerhalters (§ 475b HGB);
    (8) des Frachtführers (§§ 441 ff. HGB);
    (9) des Vollstreckungsgläubigers an den vom Gerichtsvollzieher gepfändeten Sachen, sog. Pfändungspfandrecht (§ 804 ZPO); Pfändung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap gesetzliches Pfandrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gesetzliches-pfandrecht-32413 node32413 gesetzliches Pfandrecht node28965 Beherbergungsvertrag node32413->node28965 node45322 Pfändung node32413->node45322 node45069 Pfandrecht node32413->node45069 node42621 Pacht node32413->node42621 node40560 Miete node33569 Hotellerie node33569->node28965 node41814 Kündigung node39615 Mängelanzeige node28965->node41814 node28965->node39615 node27446 Besitz node48640 Wertpapier node31379 Arbeitsentgelt node31379->node45322 node45322->node27446 node45322->node48640 node33315 Grundbuch node33315->node42621 node33833 Einkünfte node33431 Hypothek node45069->node33431 node35586 Grundschuld node45069->node35586 node44319 Sicherungsübereignung node45069->node44319 node47545 Veräußerung node47545->node45322 node42621->node40560 node42621->node33833 node42621->node47545 node42278 Provision node31142 Delkredere node41748 Kommissionsgeschäft node41366 Kommissionär node41366->node32413 node41366->node45069 node41366->node42278 node41366->node31142 node41366->node41748 node31347 akzessorische Sicherheiten node31347->node45069
      Mindmap gesetzliches Pfandrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gesetzliches-pfandrecht-32413 node32413 gesetzliches Pfandrecht node45069 Pfandrecht node32413->node45069 node42621 Pacht node32413->node42621 node45322 Pfändung node32413->node45322 node28965 Beherbergungsvertrag node32413->node28965 node41366 Kommissionär node41366->node32413

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete