Direkt zum Inhalt

Grenzen der Unternehmung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die Grenzen der Unternehmung stecken den Bereich ab, auf den sich der autonome Wirtschaftsplan einer selbstständigen Unternehmung erstreckt:

    Die vertikalen Grenzen der Unternehmung beziehen sich auf den Anteil der Unternehmung an einer Wertschöpfungskette bzw. auf die Zahl der vertikal aufeinander bezogenen arbeitsteiligen Elementarprozesse, die innerhalb einer Unternehmung ausgeführt werden.

    Die horizontalen Grenzen der Unternehmung sind durch die Breite des Leistungssortiments oder der Zahl der in einer Unternehmung erzeugten Leistungen für Dritte gegeben (Mehrproduktunternehmung). Es wird also unterschieden, in welchem Maße Beziehungen zwischen den Produktlinien bestehen, wobei zwischen zusammenhängenden oder verwandten und unzusammenhängenden oder konglomeraten Relationen unterschieden wird.

    2. Grenzen im Sinne der Theorie der Unternehmung: Nach dem Transaktionskostenansatz von Coase sind der Konzentration ökonomischer Transaktionen in der Unternehmung Grenzen gesetzt. Die Grenzen bestehen in den Grenzkosten der Marktbenutzung und den Kosten der Lenkung des Unternehmens aus den das Unternehmen konstituierenden Vertragsstrukturen (Governancekosten): Transaktionen in Unternehmen finden nur dann statt, wenn deren Transaktionskosten niedriger sind, als bei einer Transaktion über den Markt. 

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Grenzen der Unternehmung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grenzen-der-unternehmung-34530 node34530 Grenzen der Unternehmung node38711 Mehrproduktunternehmung node34530->node38711 node30607 Allokation node34434 Gewinnmaximierung node47894 vollkommene Konkurrenz node27540 Collective Self-Reliance node38922 Integration node27540->node38922 node47244 Wertschöpfungsstrategien node40800 Middleware node40800->node38922 node54555 Roboterphilosophie node54555->node38922 node38922->node34530 node38922->node47244 node40996 mikroökonomische Theorie der ... node40996->node34530 node40996->node34434 node40996->node47894 node42560 Produktionsfunktion node40996->node42560 node50000 Wohlfahrtsökonomik node33038 Gleichgewicht node36320 Economies of Scope node38711->node36320 node36167 Economies of Scale node38711->node36167 node48877 Transformationskurve node38711->node48877 node42091 Opportunitätskosten node38711->node42091 node47344 Transaktion node49761 Vertrag node49432 Transaktionskostentheorie der Unternehmung node49432->node34530 node37760 neoklassische Theorie der ... node37760->node34530 node37760->node30607 node37760->node40996 node37760->node50000 node37760->node33038 node34348 Governance-Structure-Theorie der Unternehmung node34348->node34530 node34348->node47344 node34348->node49761 node34348->node49432 node34348->node37760
      Mindmap Grenzen der Unternehmung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grenzen-der-unternehmung-34530 node34530 Grenzen der Unternehmung node38711 Mehrproduktunternehmung node34530->node38711 node34348 Governance-Structure-Theorie der Unternehmung node34348->node34530 node37760 neoklassische Theorie der ... node37760->node34530 node38922 Integration node38922->node34530 node40996 mikroökonomische Theorie der ... node40996->node34530

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Peter Haric
      Institutsvorstand Leitbetriebe Austria Institut

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Unternehmen sind aus dem Leben der Industrieländer des 20. Jahrhunderts nicht wegzudenken. In der Bundesrepublik Deutschland gab es 1992 beispielsweise ungefähr 55000 Industrieunternehmen mit etwa 10 Millionen Beschäftigten, fast 40000 …
      Die Ergebnisse der 1998 veröffentlichten Delphi-Studie des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung zeigen deutlich, daß kooperative F&E-Prozesse und eine Leistungserstellung in Netzwerken spätestens bis zum Jahre 2010 zum …

      Sachgebiete