Direkt zum Inhalt

Groves-Mechanismus

Definition

Methode zur Ermittlung der Präferenzen für öffentliche Güter, bei der jeder Beteiligte die Differenz zwischen den Kosten einer Maßnahme und der Summe der geäußerten Zahlungsbereischaften aller anderen Beteiligten bezahlt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Der Zahlungemechanismus ist so konstruiert, dass die wahrheitsgemäße Äußerung der Präferenzen eine schwach dominante Strategie ist. Grundidee ist, dass jeder Beteiligte genau die mit seinem Verhalten verbundenen Opportunitätskosten trägt, die gerade in der Differenz der Gesamtkosten und dem Nutzen der anderen bestehen. Der Groves Mechanismus kann als Verallgemeinerung der second price auction gesehen werden. Die insgesamt von allen Beteiligten erhobene Summe liegt unter den Kosten der Maßnahme, sodass zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt werden müssen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Groves-Mechanismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/groves-mechanismus-35634 node35634 Groves-Mechanismus node45206 öffentliches Gut node35634->node45206 node34801 externer Effekt node45206->node34801 node39955 Infrastruktur node39955->node45206 node38124 Marktwirtschaft node38124->node45206 node50418 Verantwortung node50418->node45206 node50457 Umweltökonomik node50457->node35634 node50457->node34801 node40767 Kosten-Nutzen-Analyse node50457->node40767 node42091 Opportunitätskosten node50457->node42091 node46576 Spieltheorie node50457->node46576
      Mindmap Groves-Mechanismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/groves-mechanismus-35634 node35634 Groves-Mechanismus node45206 öffentliches Gut node35634->node45206 node50457 Umweltökonomik node50457->node35634

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete