Direkt zum Inhalt

Kunstleder

Definition: Was ist "Kunstleder"?

Bei Kunstleder handelt es sich um eine Nachbildung von Leder aus Kunststoff (PVC, PLA und PU), Pflanzen oder Pilzen. Angebot und Nachfrage hängen mit ökonomischen, ökologischen oder ethischen Erwägungen zusammen. Die Oberfläche wird oft ähnlich wie bei Echtleder behandelt und geprägt, sodass ein eigentliches Lederimitat entsteht. Die Kunststoffe können mit den biobasierten Rohstoffen einen Verbund bilden. Stabilität verleiht ein Trägervlies aus Baumwolle oder Polyester.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemein
    2. Hintergrund und Entwicklung
    3. Pflanzen- und Pilzleder
    4. Kritik und Ausblick

    Allgemein

    Bei Kunstleder handelt es sich um eine Nachbildung von Leder aus Kunststoff (PVC, PLA und PU), Pflanzen oder Pilzen. Angebot und Nachfrage hängen mit ökonomischen, ökologischen oder ethischen Erwägungen zusammen. Die Oberfläche wird oft ähnlich wie bei Echtleder behandelt und geprägt, sodass ein eigentliches Lederimitat entsteht. Die Kunststoffe können mit den biobasierten Rohstoffen einen Verbund bilden. Stabilität verleiht ein Trägervlies aus Baumwolle oder Polyester.

    Hintergrund und Entwicklung

    Lange Zeit galt Kunstleder als im mehrfachen Sinne billiger Ersatz für Echtleder. Viele Autositze, Koffer, Sofas sowie Kleidungsstücke und Accessoires des 20. Jahrhunderts waren damit bezogen oder daraus gefertigt, und einige waren sowohl unansehnlich als auch wenig strapazierfähig. Labels wie Stella McCartney, Mashu und Veja zeigten im 21. Jahrhundert, dass die Produkte durchaus hochwertig sein können, und veränderten den Blick darauf. Die Bewegungen des Vegetarismus und insbesondere des Veganismus, die in dieser Zeit wieder erstarkten, lieferten zusätzliche Impulse und trugen zu einer regelrechten Mode bei.

    Pflanzen- und Pilzleder

    Kunstleder aus Pflanzen (und ihren Früchten) oder Pilzen hat den Markt aufgemischt. Man verwendet u.a. Kakteen, Ananasblätter und Apfel- oder Traubenreste respektive das Wurzelgeflecht von Waldpilzen. Die Materialien können vielseitig verarbeitet werden, zu Hüllen, Börsen, Taschen, Gürteln und Schuhen sowie zu Kleidungsstücken wie Röcken und Jacken. Manche Shops bieten ausschließlich Produkte aus Kunstleder dieser Art an. Wie bei Echtleder ergeben sich mit der Zeit gewisse Verschleiß- und Abnutzungserscheinungen, die durchaus gewünscht und anziehend sein können. Es sind die ersten biobasierten Kunstleder verfügbar, die ohne Kunststoff auskommen.

    Kritik und Ausblick

    Die Lederherstellung und -verwendung ist umstritten, weil Tiere gehalten bzw. getötet werden müssen und das Gerben sowohl die Gesundheit von Menschen als auch die Umwelt belastet. Die Lederindustrie könnte dasselbe Schicksal ereilen wie die Pelzindustrie und den gleichen Auftrieb erhalten wie die Lebensmittelindustrie mit ihren Fleischimitaten aus Pflanzen oder aus dem Labor (In-vitro-Fleisch). Die Umweltethik untersucht zusammen mit der Tierethik die moralischen Implikationen von Tierhaltung, -tötung und -häutung, zusammen mit der Wirtschaftsethik die von Lederproduktion und -vertrieb.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kunstleder"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kunstleder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kunstleder-125517 node125517 Kunstleder node49853 Umwelt node125517->node49853 node48644 Wirtschaftsethik node125517->node48644 node54262 Mensch node125517->node54262 node40513 Markt node125517->node40513 node42902 Produkt node125517->node42902 node34332 Ethik node53876 Sharing Economy node53876->node49853 node120056 ESG-Kriterien node120056->node49853 node122433 Lockdown node122433->node48644 node54195 Digitalisierung node54195->node48644 node48644->node34332 node34752 Homo oeconomicus node38456 Motivation node54262->node34332 node54262->node49853 node54262->node34752 node54262->node38456 node54080 Wirtschaft node54262->node54080 node45094 Organisation node40513->node45094 node99919 Nudging node99919->node42902 node54032 Industrie 4.0 node54032->node42902 node28662 Dienstleistungen node54080->node48644 node54080->node42902 node42902->node28662 node40842 Marktformen node40842->node40513 node45936 Pareto-Optimum node45936->node40513 node54101 Big Data node54101->node40513 node53895 Philosophie node53895->node49853
    Mindmap Kunstleder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kunstleder-125517 node125517 Kunstleder node40513 Markt node125517->node40513 node42902 Produkt node125517->node42902 node54262 Mensch node125517->node54262 node48644 Wirtschaftsethik node125517->node48644 node49853 Umwelt node125517->node49853

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete