Direkt zum Inhalt

Marktverwerfungsklausel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    In internationalen Kreditverträgen auf Basis des EURIBOR werden Zinserhöhungen oder Zinsanpassungen zugelassen, wenn durch Marktverwerfungen die Refinanzierung auf dem Markt zu EURIBOR-Konditionen nicht mehr möglich ist. Die Marktverwerfungsklausel ist so ausgestaltet, dass die Kreditnehmer nach der Nachricht über die Marktverwerfung in Verhandlungen über die Zinshöhe treten müssen. Die Zinshöhe wiederum muss die tatsächlichen Refinanzierungskosten des Kreditinstituts im Inter-Banken-Markt abdecken.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Marktverwerfungsklausel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktverwerfungsklausel-53093 node53093 Marktverwerfungsklausel node32279 EURIBOR node53093->node32279 node37064 Kreditvertrag node53093->node37064 node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node32279->node34781 node45469 Referenzzinssatz node32279->node45469 node35891 Europäisches System der ... node32279->node35891 node33691 EONIA node32279->node33691 node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node37064->node30794 node29385 Darlehen node37064->node29385 node48640 Wertpapier node37064->node48640 node41308 Kreditsicherheiten node41308->node37064
      Mindmap Marktverwerfungsklausel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktverwerfungsklausel-53093 node53093 Marktverwerfungsklausel node32279 EURIBOR node53093->node32279 node37064 Kreditvertrag node53093->node37064

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete