Direkt zum Inhalt

Modellbank

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    eine computergestützte Sammlung von betriebswirtschaftlichen Modellen, in der Strukturen realer Probleme abgebildet werden. Mithilfe von Verfahren aus der Methodenbank können die Modelle bearbeitet (z.B. Optimierungsrechnungen ausgeführt) werden. I.Allg. liegen eine gemeinsame Datenbasis (Datenbank) und eine einheitliche Benutzeroberfläche vor.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Modellbank Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/modellbank-37663 node37663 Modellbank node28364 Benutzeroberfläche node37663->node28364 node40041 Methodenbank node37663->node40041 node30025 Datenbank node37663->node30025 node39778 Maske node28364->node39778 node40713 Menütechnik node28364->node40713 node28365 Benutzerschnittstelle node28364->node28365 node42515 Software Engineering node28364->node42515 node27735 Administrationssystem node43712 Softwaresystem node29876 computergestütztes Planungssystem node29876->node37663 node29876->node27735 node29876->node43712 node27882 Dispositionssystem node29876->node27882 node39017 kompatible Schnittstellen node39017->node30025 node48908 Zeitreihenanalyse node40041->node48908 node43833 Simulation node40041->node43833 node39312 lineare Optimierung node40041->node39312 node38943 Kostenrechnungssoftware node38943->node30025 node47344 Transaktion node47344->node30025 node28577 Datenbankorganisation node30025->node28577
      Mindmap Modellbank Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/modellbank-37663 node37663 Modellbank node40041 Methodenbank node37663->node40041 node30025 Datenbank node37663->node30025 node28364 Benutzeroberfläche node37663->node28364 node29876 computergestütztes Planungssystem node29876->node37663

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Zusätzlich zu den punktuellen Beispielen im Buch soll nun ein durchgängiges Beispiel die Prinzipien und die Mechanik des Zusammenspiels der Modelle und Leitlinien illustrieren. Dazu dient das fiktive Modell der „NettestBank“. Diese hat den in Kap.
      In der folgenden Analyse wird eine Bank betrachtet, die vor der Entscheidung steht, ob sie eine Sortimentserweiterung durchführen oder weiterhin ausschließlich ihr traditionelles Universalbanksortiment anbieten soll. Um zu möglichst sachgerechten …
      Das Bestreben einer Bank, durch geeignete Strategien die aus der Umweltanalyse und -prognose (vgl. Teil II) abgeleiteten attraktiven Nutzenpotentiale mit dem Ziel der langfristigen Sicherung des Unternehmens auszuschöpfen, führt nur dann zum …

      Sachgebiete