Direkt zum Inhalt

Software Engineering

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Entwicklung, dem Einsatz und der Wartung von Software befasst.

    1. Ziele: Reduktion der Problemkomplexität durch Bereitstellung von Prinzipien (z.B. Abstraktion, Modularisierung), Methoden (Softwareentwurfsmethoden) und Werkzeugen (Softwareentwicklungsumgebungen (SEU), CASE).

    2. Einordnung: Software Engineering wird z.T. der Wirtschaftsinformatik und z.T. der Praktischen Informatik zugeordnet, da einige Fragestellungen eher betriebswirtschaftlich (z.B. Softwarekosten, Projektmanagement, betrieblicher Einsatz), andere eher technisch sind (z.B. Softwaretechnologie, Softwarewerkzeuge).

    3. Teilgebiete:
    (1) Softwareentwicklung: Softwareprojekte durchlaufen i.d.R. typische Phasen (Softwarelebenszyklus): Problemanalyse, Anforderungsdefinition, Spezifikation, Entwurfsphase, Implementierung, Testen, Softwareeinsatz und Softwarewartung.
    (2) Projektmanagement: Softwareprojekte werden in bestimmten Formen der Projektorganisation durchgeführt. Zum Projektmanagement zählen auch die Anwendung von Kostenschätzungsmodellen und die Definition von Meilensteinen zur Planung und Kontrolle des Projektfortschritts.
    (3) Softwarequalitätssicherung: Sicherung der Softwarequalität durch Definition von Qualitätsmerkmalen und Entwicklung und Anwendung von Maßnahmen zur Erfüllung der Qualitätsmerkmale.
    (4) Softwaretechnologie: Bereitstellung von Prinzipien, Methoden und Werkzeugen für die Entwicklung von Softwaresystemen („Programmieren im Großen”) und die Programmentwicklung („Programmieren im Kleinen”).

    4. Praxis: Das praktische Software Engineering konzentriert sich auf das Projektmanagement und auf den Einsatz von Softwarewerkzeugen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Software Engineering Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/software-engineering-42515 node42515 Software Engineering node45585 Software node42515->node45585 node35268 halbformale Spezifikation node35268->node42515 node40077 Modul node35268->node40077 node43712 Softwaresystem node35268->node43712 node42460 Spezifikation node35268->node42460 node29618 Bürokommunikation node28581 Datenverarbeitung node38583 IT node38583->node42515 node38583->node29618 node38583->node28581 node52753 IT-Management node38583->node52753 node41859 Modularisierungsprinzipien node41859->node42515 node37305 Information Hiding node37305->node42515 node37305->node41859 node37305->node40077 node41528 Modulschnittstelle node37305->node41528 node40077->node42515 node43712->node42515 node42460->node42515 node49361 Supply Chain Management ... node44838 Schnittstelle node49361->node44838 node30206 Computer node45585->node30206 node50454 V.24-Schnittstelle node50454->node44838 node44838->node42515 node44838->node41528 node48004 Unternehmensvernetzung node48004->node45585 node53530 Mobile Business node53530->node45585 node54198 Robotik node54198->node45585
      Mindmap Software Engineering Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/software-engineering-42515 node42515 Software Engineering node45585 Software node42515->node45585 node44838 Schnittstelle node44838->node42515 node35268 halbformale Spezifikation node35268->node42515 node37305 Information Hiding node37305->node42515 node38583 IT node38583->node42515

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This book presents selected proceedings of the annual convention of the Computer Society of India. Divided into 10 topical volumes, the proceedings present papers on state-of-the-art research, surveys, and succinct reviews. They cover diverse …
      As an example of exploiting the synergy between AI and software engineering, the field of intelligent software engineering has emerged with various advances in recent years. Such field broadly addresses issues on intelligent [software engineering] …
      Educational games offer different ways for representing complex themes. However, creating a game that precisely addresses the subject being taught and effectively provides students’ learning and engagement is a complicated task. With this in mind …

      Sachgebiete

      Interne Verweise