Direkt zum Inhalt

monetäre Märkte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Man unterscheidet zwischen nationalen und internationalen monetären Märkten. 1. Nationale monetäre Märkte: Ihre Einteilung geschieht nach verschiedenen Kriterien, so z.B. nach der Fristigkeit oder nach den jeweils beteiligten Finanzinstitutionen. Eine in der Literatur häufig anzutreffende Gliederung in fünf Teilmärkte hat sich unter verschiedenen analytischen Gesichtspunkten als zweckmäßig erwiesen:
    (1) Geldmarkt,
    (2) Kapitalmarkt,
    (3) Bankeneinlagenmarkt,
    (4) Bankenkreditmarkt und
    (5) Markt paramonetäre Finanzierungsinstitute. Zwischen diesen Märkten besteht eine Abhängigkeit hinsichtlich Substituierbarkeit und Zinsbildung (Paralleleffekt).

    2. Internationale monetäre Märkte: Sie unterscheiden sich von den nationalen monetären Märkten v.a. dadurch, dass sie keiner nationalen Kontrolle unterliegen. Die Geschäfte auf diesen Märkten werden aus Sicht sowohl des Anbieters wie des Nachfragers nach Geld in fremder Währung durchgeführt. Ebenso wie auf nationaler Ebene spricht man international von Geld-, Kredit- und Kapitalmärkten.

    Wichtige monetäre Märkte sind z.B. Eurodollarmarkt bzw. Euromärkte. Die internationalen Finanzmärkte haben sich in den letzten zwei Jahrzehnten so schnell entwickelt, dass über sie ein Großteil der internationalen wirtschaftlichen Aktivitäten abgewickelt wird. Ihre mangelnde Kontrolle sowie ihr erhebliches Kreditschöpfungspotenzial stellt das internationale Finanzsystem ebenso vor Probleme wie nationale Geldpolitiken, für die diese Märkte ein erhebliches Störpotenzial darstellen.

    Vgl. auch Finanzinnovationen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap monetäre Märkte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/monetaere-maerkte-39876 node39876 monetäre Märkte node44870 paramonetäre Finanzierungsinstitute node39876->node44870 node33110 Finanzinnovationen node39876->node33110 node40664 Kapitalmarkt node39876->node40664 node35470 Euromärkte node39876->node35470 node34586 Geldmarkt node39876->node34586 node27055 Bonität node33350 Geldsurrogate node33350->node44870 node40370 Kapitalsammelstellen node40148 Nichtbanken node40148->node44870 node44870->node40370 node33679 Floating Rate Note ... node35932 Forfaitierung node51706 Subprime-Krise node33310 Hedging node33110->node33679 node33110->node35932 node33110->node51706 node33110->node33310 node44091 Roll-over-Kredit node47448 Swap node35470->node27055 node35470->node44091 node35470->node47448 node36717 Geldmarktpapiere node35470->node36717 node35057 Geldmarktsätze node35057->node34586 node41471 Kreditmarkt node41471->node34586 node29775 Arbitrage node29775->node34586 node34586->node36717 node33592 Faktormarkt node33592->node40664 node41465 Investitionsrechnung node41465->node40664 node28840 Capital Asset Pricing ... node28840->node40664 node28617 Corporate Governance node28617->node40664
      Mindmap monetäre Märkte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/monetaere-maerkte-39876 node39876 monetäre Märkte node40664 Kapitalmarkt node39876->node40664 node34586 Geldmarkt node39876->node34586 node35470 Euromärkte node39876->node35470 node33110 Finanzinnovationen node39876->node33110 node44870 paramonetäre Finanzierungsinstitute node39876->node44870

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete