Direkt zum Inhalt

Ökosteuer

Definition

Die Bezeichnung für eine Form einer Abgabe, die dazu dienen soll, über den Preis als marktkonformes Regulativ eine Verringerung der Umweltbelastungen zu erreichen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Die Bezeichnung für eine Form einer Abgabe, die dazu dienen soll, über den Preis als marktkonformes Regulativ eine Verringerung der Umweltbelastungen zu erreichen. Durch Internalisierung externer Kosten (bewusste Veränderung der relativen Preise) entsteht ein Lenkungseffekt beim Verbraucher. Die Ökosteuer ist Anreiz für Unternehmen, durch „höheren Preis“ ihre Kosten durch Einsatz des technischen Fortschritts zu senken. Durch „künstliche“ Anhebung der Preise soll das Verhalten der Produzenten/Konsumenten indirekt so beeinflusst werden, dass Umweltbelastungen vermieden werden.

    2. In Deutschland: Abk. für „ökologische Steuerreform“, ein Steuerreformprojekt, mit dem von 1999-2003 schrittweise die Regelungen insbesondere über die Verbrauchsteuern so umgebaut wurden, dass sie stärkere Lenkungsanreize zu einem ökologisch sinnvollen Verhalten geben. Eine eigenständige Steuer namens „Ökosteuer“ gibt es also, anders als selbst offizielle Verlautbarungen es manchmal nahelegen, in Deutschland nicht.

    Vgl. auch ökologische Steuerreform, Umweltabgabe.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ökosteuer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekosteuer-45337 node45337 Ökosteuer node30123 Abgaben node45337->node30123 node43610 ökologische Steuerreform node45337->node43610 node32160 externe Kosten node45337->node32160 node33398 Energiesteuer node45936 Pareto-Optimum node37289 Marktversagen node34801 externer Effekt node39210 Internalisierung externer Effekte node39210->node45337 node39210->node45936 node39210->node37289 node39210->node34801 node48345 Umweltpolitik node39210->node48345 node50335 Umweltbeitrag node36731 Emissionsabgabe node47498 Verursacherprinzip node32308 dreifache Dividende node50935 Umweltabgabe node50935->node45337 node50935->node50335 node50935->node36731 node50935->node47498 node43610->node33398 node43610->node32308 node43610->node50935 node45705 Schadenskosten node45705->node32160 node30473 Cheapest Cost Avoider node30473->node32160 node39327 Kosten node32160->node39327 node47117 Wehrsteuer node47117->node30123 node29353 Beitritt node29353->node30123 node28007 Abwasserabgabe node28007->node30123
      Mindmap Ökosteuer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekosteuer-45337 node45337 Ökosteuer node30123 Abgaben node45337->node30123 node32160 externe Kosten node45337->node32160 node43610 ökologische Steuerreform node45337->node43610 node50935 Umweltabgabe node45337->node50935 node39210 Internalisierung externer Effekte node39210->node45337

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre
      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      Prof. Dr. Edeltraud Günther
      TU Dresden,
      Fak. Wirtschaftswissenschaften,
      LS Betriebswirtschaftslehre insb.
      Betriebliche Umweltökonomie
      Universitätsprofessorin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens zu sichern heisst, Trends frühzeitig zu erkennen, Informationen rechtzeitig zu erfassen und auf dieser Grundlage Empfehlungen für die strategische Weiterentwicklung zu erarbeiten. Früherkennung ist deshalb …
      Aus ökonomischer Sicht ist die Diagnose klar (siehe GAHLEN et al. 1996). Unfreiwillige Arbeitslosigkeit entsteht, weil die Arbeitsmärkte in ihrer Allokationsfunktion gestört sind, dort der Preismechanismus nicht funktioniert und somit die …
      Angesichts rapide gestiegener Tankstellenpreise für Benzin und Dieselkraftstoff setzte insbesondere im Spätherbst des Jahres 2000 eine erbitterte öffentliche Diskussion über die Sinnhaftigkeit der von der Bundesregierung 1999 eingeleiteten …

      Sachgebiete