Direkt zum Inhalt

Preisbildung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Bezeichnung für das Zustandekommen des Preises oder u.U. auch mehrerer Preise auf einem Markt und Ermittlung der Preishöhe. Die Preisbildungsvorgänge sind Untersuchungsgegenstand der Preistheorie.

    2. Arten: a) Nach den Marktformen sind zu unterscheiden:

    (1) Preisbildung in der vollständigen Konkurrenz: polypolistische Preisbildung.

    (2) Preisbildung bei Konkurrenz auf einem unvollkommenen Markt: monopolistische Konkurrenz, polypolistische Preisbildung.

    (3) Preisbildung beim Monopol: monopolistische Preisbildung.

    (4) Preisbildung beim Oligopol: oligopolistische Preisbildung.

    b) Für die Marktform der vollständigen Konkurrenz und für die monopolistische Konkurrenz ist die Unterscheidung zwischen kurz- und langfristiger Betrachtungsweise von Bedeutung: (1) In vollständiger Konkurrenz können kurzfristig Differenzialgewinne bei den einzelnen Unternehmern auftreten, weil nicht alle Unternehmer mit gleichen Kosten arbeiten. Das jedoch ist bei freiem Marktzugang (Free Entry) langfristig nicht mehr möglich, weil so lange neue Anbieter angezogen werden, bis sämtliche Differenzialgewinne abgebaut worden sind. Alle Unternehmer arbeiten mit den gleichen Produktionsverfahren im Minimum der langfristigen Durchschnittskosten (langfristig totales Gleichgewicht).

    In der monopolistischen Konkurrenz erhält man als langfristige Gleichgewichtslösung die Chamberlinsche Tangentenlösung.

    Vgl. auch Preisbildungsmodelle.

    Mindmap Preisbildung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/preisbildung-46337 node46337 Preisbildung node46701 Preis node46337->node46701 node46345 polypolistische Preisbildung node46337->node46345 node41281 monopolistische Preisbildung node46337->node41281 node40513 Markt node46337->node40513 node47894 vollkommene Konkurrenz node42919 Produzentenrente node42919->node46701 node42919->node46345 node46345->node47894 node38487 Monopol node46345->node38487 node46882 Preisdifferenzierung node29838 Absatzmarkt node41281->node46882 node41281->node29838 node41281->node38487 node42915 Preisabsatzfunktion node41281->node42915 node40513->node46701 node45094 Organisation node40513->node45094 node51381 Kreuzpreiselastizität node41923 Preiselastizität node42915->node46337 node42915->node47894 node42915->node46701 node42915->node46345 node42915->node38487 node42915->node51381 node42915->node41923 node40842 Marktformen node40842->node40513 node45936 Pareto-Optimum node45936->node40513 node54101 Big Data node54101->node40513 node39327 Kosten node39327->node46701
    Mindmap Preisbildung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/preisbildung-46337 node46337 Preisbildung node40513 Markt node46337->node40513 node41281 monopolistische Preisbildung node46337->node41281 node46345 polypolistische Preisbildung node46337->node46345 node46701 Preis node46337->node46701 node42915 Preisabsatzfunktion node42915->node46337

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete