Direkt zum Inhalt

monopolistische Konkurrenz

Definition

von Chamberlin entwickelte Theorie, die Monopolelemente in der Marktform des heterogenen Polypols berücksichtigt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Modell: von Chamberlin entwickelte Theorie, die Monopolelemente in der Marktform des heterogenen Polypols berücksichtigt. Im Gegensatz zum homogenen Polypol sind die Anbieter hier in der Lage, den Preis zu variieren. Dadurch verläuft die individuelle Preisabsatzkurve nicht mehr waagrecht, wie im homogenen Polypol, sondern ist nach rechts unten geneigt, wie beim Monopolisten. Die gewinnmaximale Preis-Mengen-Kombination liegt jeweils für jeden Anbieter in dessen Cournotschem Punkt.

    2. In der Literatur finden sich zwei Lösungsvorschläge für diese Marktform: a) Chamberlinsche Tangentenlösung: Das Konkurrenzelement dieser Marktform führt durch den möglichen Marktzutritt anderer Anbieter dazu, dass sich die individuellen Preisabsatzfunktionen der einzelnen Anbieter so weit nach links verschieben, bis die Stückkostenkurve die Preisabsatzkurve nicht mehr schneidet, sondern nur noch berührt. In dieser Tangentialsituation sind die Gewinne zwar gleich Null, die Stückkostenkurve berührt die Preisgerade jedoch nicht in ihrem Minimum, sondern links davon; es herrscht Gewinn- und Verlustlosigkeit (vgl. Abbildung „Monopolistische Konkurrenz -  Chamberlinsche Tangentenlösung”).
    b) In der Gutenbergschen Lösung wird davon ausgegangen, dass infolge Präferenzen und Intransparenz die individuelle Preisabsatzfunktion doppelt geknickt ist. Gutenberg spricht vom monopolistischen Bereich bei der polypolistischen Preisabsatzfunktion (vgl. Abbildung „Monopolistische Konkurrenz - Gutenbergsche Lösung”), innerhalb dessen ein Unternehmen seine Aktionsparameter festsetzen kann, ohne Reaktionen der Konkurrenten befürchten zu müssen.

     

    3. Wohlfahrtsökonomische Implikationen: Im heterogenen Polypol produzieren die Marktanbieter im Gleichgewicht Überkapazitäten. Die Produktion erfolgt nicht zu den niedrigsten Kosten und damit der Absatz nicht zu den niedrigsten Preisen. Ein gesamtwirtschaftliches Wohlfahrtsoptimum wird nicht erreicht. Als Maßnahmen zur Korrektur dieses Marktversagens können die Erhöhung der Markttransparenz (Verbraucherorganisationen) oder auch ein potenzieller Marktzutritt und eine konsequente Wettbewerbspolitik mit einer Missbrauchsaufsicht dienen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap monopolistische Konkurrenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/monopolistische-konkurrenz-39504 node39504 monopolistische Konkurrenz node44554 Polypol node39504->node44554 node37289 Marktversagen node39504->node37289 node42915 Preisabsatzfunktion node39504->node42915 node35502 Gewinn node39504->node35502 node40513 Markt node40842 Marktformen node44554->node40842 node46345 polypolistische Preisbildung node44554->node46345 node47894 vollkommene Konkurrenz node44554->node47894 node45936 Pareto-Optimum node39210 Internalisierung externer Effekte node39210->node37289 node30607 Allokation node34801 externer Effekt node37289->node45936 node37289->node30607 node37289->node34801 node46337 Preisbildung node46337->node39504 node46337->node40513 node46337->node46345 node41281 monopolistische Preisbildung node46337->node41281 node42915->node44554 node42915->node46337 node38487 Monopol node42915->node38487 node41923 Preiselastizität node42915->node41923 node51381 Kreuzpreiselastizität node42915->node51381 node48006 Unternehmensergebnis node35031 Gewerbeertrag node35031->node35502 node29672 Betriebsergebnis node54080 Wirtschaft node54080->node35502 node35502->node48006 node35502->node29672 node41281->node42915
      Mindmap monopolistische Konkurrenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/monopolistische-konkurrenz-39504 node39504 monopolistische Konkurrenz node42915 Preisabsatzfunktion node39504->node42915 node35502 Gewinn node39504->node35502 node37289 Marktversagen node39504->node37289 node44554 Polypol node39504->node44554 node46337 Preisbildung node46337->node39504

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete