Direkt zum Inhalt

Risikokommunikation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die Risikokommunikation hat als Managementdisziplin die Aufgabe, das Ausmaß (Risiken identifizieren und benennen) und die Relevanz der Risiken unternehmerischen Handelns zielgruppengerecht zu kommunizieren (Gefahren aufzeigen) und den angemessenen Umgang mit solchen Risiken zu unterstützen.

    2. Ziel: Das Ziel der Risikokommunikation ist, zum Aufbau von Vertrauenspositionen und damit zur Reputation beizutragen, indem Unternehmen ihren Umgang mit technischen, gesundheitlichen, ökologischen, politischen, finanziellen und anderen Risiken (und Chancen) ihrer Leistungsprozesse transparent machen.

    3. Aspekte: Dabei bleibt abzuwägen, wie der aktive Umgang mit solchen Risiken/Chancen erst zur Verunsicherung von Bezugsgruppen führt oder diese Verunsicherung reduziert. Der Risikobegriff enthält aus Handlungs- oder Entscheidungssicht ein unternehmerisches Wagnis, das mit dem Stakeholder-Ansatz auch gesellschaftliche Dimensionen beinhalten kann. Da Risiken subjektive und damit interpretationsabhängige Komponenten enthalten, lassen sich keine Standards für die aktive Kommunikation unternehmerischer Risiken formulieren, um durch Risiken hervorgerufene Stakeholder-Ansprüche zu vermeiden oder zu verhindern, die die unternehmerische Zielerreichung hemmen oder verhindern können. Die Bestimmung der kritischen Grenze, wann die Kommunikation von Risiken ihre Akzeptanz erhöht oder Widerstände von Stakeholdern erst hervorruft, ist paradoxerweise ein Risiko für sich.

    4. Instrumente und Einordnung: Die Risikokommunikation lässt sich als der Teil des Risikomanagements einordnen, der sich auf den Umgang mit weichen Faktoren (siehe harte und weiche Faktoren) wie Ängsten und Widerständen ausrichtet. Damit reicht die Risikokommunikation als unternehmerische Tätigkeit in alle unternehmerischen Prozesse hinein, die den Umgang mit Wagnissen beinhalten. Diese umfasst die Corporate Governance mit der Weiterentwicklung des Ordnungsrahmens eines Unternehmens und den hier verorteten Regeln im Umgang mit Wagnissen genauso wie die Formulierung von Verbraucherrisiken auf Produktpackungen. Sie führt bis zu der Medienarbeit anlässlich eines Betriebsunfalls in der Produktion als Teil der Krisenkommunikation und reicht bis zu der Prägung der Unternehmenskultur als Risiko- und Fehlerkultur. Nicht berücksichtigt ist bei dieser Kennzeichnung die Risikokommunikation als Teil des politischen Prozesses einer Risikogesellschaft, die die demokratische Meinungsbildung im Umgang mit gesellschaftlichen Risiken wie in der Energieversorgung oder gesundheitlichen Risiken von (Nicht-)Rauchern mit dieser Kommunikationsform begleitet.

    Mindmap Risikokommunikation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risikokommunikation-53539 node53539 Risikokommunikation node49642 Unternehmenskultur node53539->node49642 node52704 Krisenkommunikation node53539->node52704 node43008 Reputation node53539->node43008 node28617 Corporate Governance node53539->node28617 node52688 harte und weiche ... node53539->node52688 node49642->node43008 node52682 Unternehmenskommunikation node49642->node52682 node52704->node28617 node52704->node52688 node52704->node52682 node46282 Stakeholder-Ansatz node52704->node46282 node53526 Whistleblowing node53526->node43008 node31542 Agency-Theorie node43008->node31542 node43924 Organisationsentwicklung node43924->node49642 node44033 Personalmanagement node44033->node49642 node31786 Corporate Identity node31786->node49642 node41182 Kybernetik node35657 Globalisierung node28617->node35657 node41764 intrinsische Motivation node28617->node41764 node46437 Öffentlichkeitsarbeit node46437->node43008 node46437->node52688 node28354 Change Management node28000 Balanced Scorecard node52688->node41182 node52688->node28354 node52688->node28000 node52682->node28617 node51589 Corporate Social Responsibility node51589->node28617
    Mindmap Risikokommunikation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risikokommunikation-53539 node53539 Risikokommunikation node28617 Corporate Governance node53539->node28617 node52688 harte und weiche ... node53539->node52688 node49642 Unternehmenskultur node53539->node49642 node43008 Reputation node53539->node43008 node52704 Krisenkommunikation node53539->node52704

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete