Direkt zum Inhalt

Solidaritätszuschlag

Definition

Steuer, die als Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer und zur Körperschaftsteuer nach Art. 106, 1, Nr. 6 GG als Bundessteuer erhoben werden darf. Bemessungsgrundlage ist die Einkommen- und Körperschaftsteuerschuld.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Finanzwissenschaft
    2. Einkommensteuer
    3. Verfassungsmäßigkeit
    4. Aufkommen

    Finanzwissenschaft

    1. Begriff: Steuer, die als Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer und zur Körperschaftsteuer nach Art. 106, 1, Nr. 6 GG als Bundessteuer erhoben werden darf. Bemessungsgrundlage ist die Einkommen- und Körperschaftsteuerschuld.

    2. Begründung: Einkommen- und Körperschaftsteuer bedürfen als Gemeinschaftsteuern der Zustimmung des Bundesrates. Der Bund besitzt seit der Finanzreform von 1969 ein Zuschlagsrecht zu diesen Steuern, das er selbstständig wahrnehmen kann. Dies war bisher zweimal erfolgt, von 1968 bis (auslaufend) in die 1980er-Jahre und seit dem 1.1.1995 mit dem Solidaritätszuschlag. Dieser wurde eingeführt, um die Kosten der dt. Wiedervereinigung zu finanzieren. Er wird in West- und Ostdeutschland erhoben. Das Aufkommen aus dem Zuschlag steht dem Bund zu, nicht wie die Einkommensteuer Bund und Ländern gemeinsam.

    Einkommensteuer

    Ergänzungsabgabe in Höhe von 5,5 Prozent der geschuldeten Einkommen- oder Körperschaftsteuer. Darüber hinaus wird sie auf Lohnsteuer, Kapitalertrag- oder Zinsabschlagsteuer erhoben. Die Erhebung wird nur vorgenommen, wenn die Bemessungsgrundlage über 972 bzw. 1.944 Euro liegt. Darüber hinaus kann der Zuschlag höchstens 20 Prozent des Unterschiedsbetrags zwischen Bemessungsgrundlage und Freigrenze betragen. Der Solidaritätszuschlag ist als Personensteuer weder bei der Ermittlung der Einkünfte (Einkünfteermittlung) noch als Sonderausgabe oder außergewöhnliche Belastung abzugsfähig. Ab dem Veranlagungszeitraum 2011 erfolgt die Erhebung des Solidaritätszuschlags unabhängig von der Bemessungsgrenze von 972 oder 1.944 Euro. Er beläuft sich auf 5,5 Prozent ohne der Beschränkung von 20 Prozent.

    Verfassungsmäßigkeit

    Der BFH versagt den vorläufigen Rechtschutz gegen den Solidaritätszuschlag. Nach Ansicht des BFH kommt dem öffentlichen Interesse am Vollzug des Solidaritätszuschlags Vorrang gegenüber dem Interesse des Steuerpflichtigen an der Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes zu (BFH, Urteil vom 15.6.2016, II B 91/51). Es steht dem nicht entgegen, dass das FG Niedersachsen (Beschluss vom 21.08.2013, 7 K 143/08) das BVerfG erneut zur Klärung der Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlaggesetzes angerufen hat.

    Aufkommen

    16,85 Mrd. (2016), 13,1 Mrd. (2008), 12,3 Mrd. Euro (2007), 11,3 Mrd. Euro (2006), 10,3 Mrd. Euro (2005), 10.288,1 Mio. Euro (2003), 10.403,3 Mio. Euro (2002), 11.068,6 Mio. Euro (2001), 11.841,2 Mio. Euro (2000), 13.430,4 Mio. Euro (1995).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Solidaritätszuschlag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/solidaritaetszuschlag-45946 node45946 Solidaritätszuschlag node31051 außergewöhnliche Belastungen node45946->node31051 node36682 Einkünfteermittlung node45946->node36682 node26973 Bemessungsgrundlage node45946->node26973 node44624 Sonderausgaben node45946->node44624 node43990 Personensteuern node45946->node43990 node33833 Einkünfte node32293 Hinterbliebenen-Pauschbetrag node32293->node31051 node28297 Betriebsausgabe node31051->node28297 node48935 Unterhalt node48935->node31051 node48935->node44624 node34908 Gesamtbetrag der Einkünfte node30083 allgemeine Lohnsteuertabelle node30083->node44624 node46028 Pauschbeträge node46028->node36682 node47675 Überschussrechnung node47675->node36682 node33813 Freibetrag node33813->node36682 node36682->node33833 node28259 Besteuerungsgrundlage node26973->node28259 node44624->node34908 node46209 Realsteuern node42671 Steuerklassifikation node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node43990->node44624 node43990->node46209 node43990->node42671 node43990->node40634 node47346 versteckte Progression node47346->node26973 node51984 Ertragsteuern node51984->node26973 node43608 Steuersatz node43608->node26973 node47408 Unterhaltsleistungen node47408->node31051
      Mindmap Solidaritätszuschlag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/solidaritaetszuschlag-45946 node45946 Solidaritätszuschlag node26973 Bemessungsgrundlage node45946->node26973 node43990 Personensteuern node45946->node43990 node36682 Einkünfteermittlung node45946->node36682 node44624 Sonderausgaben node45946->node44624 node31051 außergewöhnliche Belastungen node45946->node31051

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Entsprechend den Sondierungsvereinbarungen soll die monatliche Einkommens-Freigrenze, ab der der Solidaritätszuschlag erhoben wird, von aktuell 1400 Euro auf rund 5000 Euro angehoben werden. Würde der Solidaritätszuschlag vollständig abgeschafft …
      Der Solidaritätszuschlag wird als Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer und Körperschaftsteuer erhoben (§ 1 Abs. 1 SolZG). Der Solidaritätszuschlag gehört zu den Personensteuern. Sein Aufkommen steht ausschließlich dem Bund zu (Art. 106 Abs. 1 Nr.
      Zur Einkommensteuer und Körperschaftsteuer wird gemäβ § 1 SolZG ein Solidäritätszuschlag als Ergänzungsabgabe i.S.d. Art. 106 Abs. 1 Nr. 6 GG bzw. Zuschlagsteuer i.S.d. § 51a EStG erhoben.331 Abgabepflichtig sind nach § 2 SolZG alle unbeschränkt …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete