Direkt zum Inhalt

Bundessteuern

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff zur Kennzeichnung der Steuerertragshoheit des Bundes.

    1. Bundessteuern i.e.S.: Steuern, deren Aufkommen allein dem Bund zufließt. Nach Art. 106 I GG stehen dem Bund zu: Zölle, Verbrauchsteuern, die nicht den Ländern (z.B. Biersteuer), Bund und Ländern (z.B. Umsatzsteuer) oder den Gemeinden (z.B. Gewerbesteuer) zustehen: u.a. Branntweinsteuer, Energiesteuer, KaffeesteuerSchaumweinsteuer, Solidaritätszuschlag, Stromsteuer, Tabaksteuer, Versicherungsteuer, sowie Abgaben im Rahmen der EU.

    2. Bundessteuern i.w.S.: Gesamtheit der dem Bund zustehenden Steuereinnahmen, die aus den Bundessteuern i.e.S. und dem Bundesanteil an den Gemeinschaftsteuern besteht.

    Vgl. auch Gemeindesteuern, Landessteuern.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundessteuern Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundessteuern-27160 node27160 Bundessteuern node29804 Biersteuer node27160->node29804 node50096 Tabaksteuer node27160->node50096 node42131 Steuerertragshoheit node27160->node42131 node29493 Branntweinsteuer node27160->node29493 node49950 Verbrauchsteuern node27160->node49950 node41008 Mengensteuer node34729 Erzbergersche Finanzreform (1919/1920) node32030 Finanzausgleich node34729->node32030 node43959 primärer Finanzausgleich node43959->node32030 node35960 Föderalismus node32030->node27160 node32030->node35960 node43654 Popitzsches Gesetz node33145 Gesetzgebungskompetenz node43654->node33145 node45159 Politikverflechtung node45159->node33145 node35113 Finanzhoheit node35113->node33145 node27595 ausschließliche Gesetzgebungskompetenz des ... node33145->node27160 node33145->node27595 node41923 Preiselastizität node29804->node49950 node44753 Steuerlager node50096->node41008 node50096->node41923 node50096->node44753 node50096->node49950 node33733 Finanzierungshoheit node33733->node42131 node32580 Gemeindefinanzmasse node32580->node42131 node43633 Steuerhoheit node42131->node29804 node42131->node43633 node34819 Finanzverfassung node34819->node29804 node29493->node29804 node35500 ergänzender Finanzausgleich node35500->node32030
      Mindmap Bundessteuern Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundessteuern-27160 node27160 Bundessteuern node29804 Biersteuer node27160->node29804 node42131 Steuerertragshoheit node27160->node42131 node50096 Tabaksteuer node27160->node50096 node33145 Gesetzgebungskompetenz node33145->node27160 node32030 Finanzausgleich node32030->node27160

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Bevölkerungsentwicklung in Thüringen ist seit dem Zusammenbruch der DDR rückläufig, lediglich die größeren Städte, Erfurt und Jena, sind von dem Trend ausgenommen. Diese Tatsache wird zum Ausgangspunkt genommen, um darzustellen, was die …
      Für das Abgaben- und Steuerwesen erlangten an der Wende vom 16. zum 17. Jh. - vor allem seit Mitte des 17. Jh. - zwei mit- einander korrespondierende Prozesse in einer Reihe europäischer Staaten eine maßgebliche Bedeutung. Der eine Prozess war das …
      Im Kapitel 9 wurden mögliche Gründe für einen staatlichen Eingriff in Märkte anhand der Theorie des Marktversagens diskutiert. Unter bestimmten Bedingungen ist das staatliche Eingreifen zum Zwecke einer Steigerung der Wohlfahrt sinnvoll. Diese …

      Sachgebiete