Direkt zum Inhalt

Solvabilitätsspanne

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Begriff
    2. Methodik
    3. Maßnahmen
    4. Probleme
    5. Aktuelle Entwicklung

    Begriff

    Betrag an freien und unbelasteten Eigenmitteln, über den ein Versicherungsunternehmen nach Maßgabe von Solvency I mindestens verfügen musste, um aufsichtsrechtlichen Sanktionen (Finanzierungsplan, Solvabilitätsplan) vorzubeugen (vgl. Soll-Solvabilität). Betriebswirtschaftlich operationalisierte die Solvabilitätsspanne die (versicherungstechnische) Risikolage des Versicherungsunternehmens. Ein Drittel der Solvabilitätsspanne galt als Garantiefonds.

    Methodik

    Die Solvabilitätsspanne war ein Betrag, der nach § 53c VAG a.F. und der KapitalausstattungsVO aus Kennzahlen des Jahresabschlusses unter partieller Berücksichtigung der Rückversicherung gebildet wird.
    a) In der Nicht-Lebensversicherung: Maximum aus Beitragsindex und Schadenindex;
    b) in der Lebensversicherung: Die Berechnungsgrundlage bildeten (1) die Versicherungssumme, (2) die Deckungsrückstellung, (3) die Beitragsüberträge, (4) die Beitragseinnahmen (bei Zusatzversicherungen).

    Maßnahmen

    Bei Unterschreitung der Solvabilitätsspanne musste das Versicherungsunternehmen auf Verlangen der Aufsichtsbehörde einen „Plan zur Wiederherstellung gesunder Finanzverhältnisse“ (Solvabilitätsplan) zur Genehmigung vorlegen. Der Plan konnte Maßnahmen zur Beeinflussung der Ist-Solvabilität (Eigenmittel) oder der Soll-Solvabilität vorsehen.

    Probleme

    Zentrale Kritikpunkte betrafen u.a.
    a) den Vergangenheitsbezug der bilanziellen Einflussgrößen,
    b) die fehlende Berücksichtigung der Erfolgskraft des Versicherungsunternehmens,
    c) die begrenzte Anrechnung der Rückversicherung,
    d) die fehlende Berücksichtigung des risikopolitischen Instrumentariums,
    e) im Zusammenhang mit der Prämie als Risikoindikator die Außerachtlassung des darin enthaltenen Sicherheitszuschlags,
    f) im Zusammenhang mit den Schäden als Risikoindikator die Außerachtlassung ihrer Zufallsschwankungen,
    g) die fehlende Einbeziehung von Kapitalanlagerisiken, sowie schließlich in der Lebensversicherung
    h) die fehlende Berücksichtigung von Diversifikationseffekten zwischen Kapitalanlagerisiken und biometrischen Risiken. 

    Aktuelle Entwicklung

    Im Rahmen von Solvency II wird die aufsichtsrechtliche Solvabilitätskapitalanforderung inzwischen als Solvency Capital Requirement (kurz: SCR) bezeichnet (ersetzt die Soll-Solvabilität einschl. der Solvabilitätsspanne) und mittels eines betriebswirtschaftlich fundierten Standardmodells oder interner Modelle einzelner Versicherungsunternehmen berechnet. Darüber hinaus wird im Ansatz von Solvency II die Versicherungsaufsicht um qualitative Aufsichtselemente und verstärkte Offenlegungsvorschriften zur Stärkung der Marktdisziplin ergänzt.

    Mindmap Solvabilitätsspanne Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/solvabilitaetsspanne-52167 node52167 Solvabilitätsspanne node48025 Versicherungssumme node52167->node48025 node51515 Rückversicherung node52167->node51515 node44104 Prämie node34982 Eigenkapital node35432 Finanzrückversicherung node35432->node52167 node35432->node34982 node45699 Solvabilität node35432->node45699 node35432->node51515 node38599 Kreditrisiko node35432->node38599 node52166 Solvency I node52166->node52167 node52166->node45699 node35329 Erstrisikoversicherung node49542 verbundene Wohngebäudeversicherung node49542->node48025 node29132 Abbruchkosten node29132->node48025 node48025->node44104 node48025->node35329 node31477 Bilanz node51515->node31477 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node51515->node33703 node39176 Lebensversicherung node53443 Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) node48786 Überschussbeteiligung node53443->node48786 node45318 Risikoprämie node48786->node52167 node48786->node39176 node48786->node45318 node48786->node33703 node50152 versicherungstechnische Rückstellungen node50152->node51515 node52514 Versicherungssparte node52514->node51515
    Mindmap Solvabilitätsspanne Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/solvabilitaetsspanne-52167 node52167 Solvabilitätsspanne node51515 Rückversicherung node52167->node51515 node48025 Versicherungssumme node52167->node48025 node48786 Überschussbeteiligung node48786->node52167 node52166 Solvency I node52166->node52167 node35432 Finanzrückversicherung node35432->node52167

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete