Direkt zum Inhalt

subjektiver Wert

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Von der Grenznutzenschule vertretene Auffassung, dass der Wert und letztlich auch der Preis eines knappen Gutes von dem individuellen Nutzen, also von der subjektiven Wertschätzung des Nachfragers, bestimmt wird. Der subjektive Wert beruht auf der Gültigkeit der Gossenschen Gesetze.


    2. Wert, den jemand einer Sache beimisst (persönlicher Wert), z.B. Liebhaberwert.

    Gegensatz: objektiver Wert.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap subjektiver Wert Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/subjektiver-wert-42362 node42362 subjektiver Wert node44912 objektiver Wert node42362->node44912 node34811 Gossensche Gesetze node42362->node34811 node36180 Grenznutzenschule node42362->node36180 node41854 Nutzen node42362->node41854 node36114 Gut node42362->node36114 node43013 Preisbereitschaft node43013->node41854 node49005 Wert node28805 Arbeitswertlehre node44912->node49005 node44912->node28805 node44912->node36114 node39342 Mikroökonomik node44912->node39342 node42118 Nutzentheorie node34101 Gossen node34811->node42118 node34811->node34101 node36899 Haushaltstheorie node34811->node36899 node32826 Grenznutzen node34811->node32826 node41615 Lohngerechtigkeit node41615->node41854 node38132 Nachfrageinterdependenz node38132->node41854 node36180->node32826 node45342 Pareto node36180->node45342 node43524 Sättigungsmenge node43524->node36114 node43884 Nutzenindexfunktion node43884->node36114 node42314 Standardgut node42314->node36114 node41854->node36899 node36114->node41854 node41093 Neoklassik node41093->node36180
      Mindmap subjektiver Wert Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/subjektiver-wert-42362 node42362 subjektiver Wert node36180 Grenznutzenschule node42362->node36180 node36114 Gut node42362->node36114 node41854 Nutzen node42362->node41854 node34811 Gossensche Gesetze node42362->node34811 node44912 objektiver Wert node42362->node44912

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Emotionale Kompetenz und Kooperationsmarketing gehören eigentlich nicht zu den Themen einer Call-Center-Konferenz. In Verbindung mit Beiträgen über Controlling-Konzepte und technische Lösungen sorgen sie jedoch für eine nicht nur interessante, sonder…
      Die Beurteilung von Alternativen auf Basis der subjektiven Erwartungsnutzentheorie verlangt vom Entscheidungsträger eine Bewertung von Umweltzuständen mit Punktwahrscheinlichkeiten. Bei unzureichendem Informationsstand stoßen die klassischen …
      Wie in Kapitel VI, Abschnitt 4, gezeigt wurde, besteht sowohl bei der BQ-Variante als auch bei der NE-Variante des CAPM im Rahmen eines Gleichgewichts Anreizkompatibilität im strengen Sinne. Wenn mit einem neuen Projekt (wie umfangreich es auch …

      Sachgebiete