Direkt zum Inhalt

Vertragsfreiheit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Recht der Schuldverhältnisse beherrschender Aspekt der Privatautonomie, der besagt:
    (1) Dass jedermann frei darüber entscheiden kann, ob er einen Vertrag abschließen will oder nicht, und
    (2) dass die Parteien den Inhalt der Verträge frei bestimmen können, ohne an die gesetzlichen Vertragstypen gebunden zu sein (Vertrag sui generis).

    Ausnahmen:
    (1) Kontrahierungszwang;
    (2) der Inhalt der Verträge darf nicht gegen gesetzliche Verbote bzw. zwingendes Recht verstoßen;
    (3) im Sachenrecht steht den Parteien nur eine beschränkte Anzahl von dinglichen Rechten zur Verfügung, andere können sie nicht begründen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Vertragsfreiheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vertragsfreiheit-50150 node50150 Vertragsfreiheit node28702 dingliches Recht node50150->node28702 node41972 Sachenrecht node50150->node41972 node47347 zwingendes Recht node50150->node47347 node43192 Recht der Schuldverhältnisse node50150->node43192 node38183 Kontrahierungszwang node50150->node38183 node49390 Vertrag sui generis node50150->node49390 node40033 Krankenversicherung node46812 Sachen node31677 absolutes Recht node41972->node46812 node41972->node28702 node41972->node31677 node35391 Eigentum node41972->node35391 node48780 Verkehrssitte node48780->node47347 node37904 nachgiebiges Recht node47347->node37904 node51504 Kfz-Haftpflichtversicherung node46230 Pflichtversicherung node46230->node50150 node38183->node40033 node38183->node51504 node38183->node46230 node49761 Vertrag node49390->node43192 node49390->node49761 node43378 Schuldrecht node43378->node43192 node28645 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) node28645->node43192
      Mindmap Vertragsfreiheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vertragsfreiheit-50150 node50150 Vertragsfreiheit node43192 Recht der Schuldverhältnisse node50150->node43192 node49390 Vertrag sui generis node50150->node49390 node38183 Kontrahierungszwang node50150->node38183 node47347 zwingendes Recht node50150->node47347 node41972 Sachenrecht node50150->node41972

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Nach Ansicht des BGH benachteiligt die Verlängerung der Kündigungsfrist auf zwölf Monate zum Jahresende einen zweitberuflich tätigen Handelsvertreter unangemessen. Die gesetzliche Regelung des § 92b Absatz 1 Satz 2 HGB sieht eine Frist
      In einem Land mit einer freiheitlichen Grundordnung sollten gesetzgeberische Eingriffe in die allgemeine Vertragsfreiheit nur unter besonders zwingenden Umständen zum Schutz bestimmter Personengruppen gegen Übervorteilung oder zur Förderung von …
      Der Vertragsfreiheit der Parteien sind Grenzen gesetzt insbesondere durch die allgemeine Verpflichtung zu Treu und Glauben942 (§ 1-102(3) UCC). Außerdem sind verschiedene zwingende Bestimmungen zu beachten.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete