Direkt zum Inhalt

Vollstreckungsaufschub

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Tatbestand: Die Vollstreckungsbehörde kann die Vollstreckung einstweilen einstellen oder beschränken oder eine Vollstreckungsmaßnahme (Vollstreckungsverfahren) aufheben, wenn die Vollstreckung im Einzelfall unbillig ist (§ 258 AO). Die Entscheidung trifft die Vollstreckungsbehörde nach pflichtgemäßem Ermessen.

    2. Voraussetzungen: a) Unbilligkeit ist anzunehmen, wenn die Vollstreckung oder eine einzelne Vollstreckungsmaßnahme dem Vollstreckungsschuldner einen unangemessenen Nachteil bringen würde, der durch kurzfristiges Zuwarten vermieden werden könnte. Nachteile, die üblicherweise mit der Vollstreckung oder einer einzelnen Pfändungsmaßnahme verbunden sind und die Schuldner in vergleichbarer Lage ebenso treffen, begründen keine Unbilligkeit (vgl. Abschn. 7 VollstrA). Andernfalls würden sich Vollstreckungsmaßnahmen von selbst verbieten, weil ihnen stets gewisse Härten innewohnen.

    b) Unter Kurzfristigkeit des Zuwartens ist nach der Rechtsprechung regelmäßig ein Zeitraum von bis zu sechs Monaten (in Ausnahmefällen bis zu 12 Monaten) zu verstehen. Die Gewährung eines Vollstreckungsaufschubs lässt die Verwirkung von Säumniszuschlägen unberührt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Vollstreckungsaufschub Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vollstreckungsaufschub-46968 node46968 Vollstreckungsaufschub node48710 Vollstreckungsschuldner node46968->node48710 node42312 Säumniszuschlag node46968->node42312 node48664 Vollstreckungsverfahren node46968->node48664 node42045 Steuerschuldner node48710->node42045 node48710->node48664 node48890 Verjährung node49122 Zahlungsverjährung node48890->node49122 node49122->node46968 node44291 Stundung node49122->node44291 node49166 Zahlungsaufschub node49122->node49166 node47125 Verzugszinsen node47125->node42312 node45795 steuerliche Nebenleistungen node42312->node45795 node34402 Drittschuldner node34402->node48710 node44217 Steuererlass node44217->node46968 node36270 Gesetzmäßigkeit der Verwaltung node44217->node36270 node48996 Verwaltungsakt node44217->node48996 node44217->node44291 node49194 Zwangsvollstreckung node30785 Abgabenordnung (AO) node30785->node42312 node33998 eidesstattliche Versicherung node48664->node49194 node48664->node30785 node48664->node33998 node47197 Unbilligkeit node47197->node44217
      Mindmap Vollstreckungsaufschub Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vollstreckungsaufschub-46968 node46968 Vollstreckungsaufschub node48664 Vollstreckungsverfahren node46968->node48664 node48710 Vollstreckungsschuldner node46968->node48710 node42312 Säumniszuschlag node46968->node42312 node44217 Steuererlass node44217->node46968 node49122 Zahlungsverjährung node49122->node46968

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete