Direkt zum Inhalt

Vollstreckungsaufschub

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Tatbestand: Die Vollstreckungsbehörde kann die Vollstreckung einstweilen einstellen oder beschränken oder eine Vollstreckungsmaßnahme (Vollstreckungsverfahren) aufheben, wenn die Vollstreckung im Einzelfall unbillig ist (§ 258 AO). Die Entscheidung trifft die Vollstreckungsbehörde nach pflichtgemäßem Ermessen.

    2. Voraussetzungen: a) Unbilligkeit ist anzunehmen, wenn die Vollstreckung oder eine einzelne Vollstreckungsmaßnahme dem Vollstreckungsschuldner einen unangemessenen Nachteil bringen würde, der durch kurzfristiges Zuwarten vermieden werden könnte. Nachteile, die üblicherweise mit der Vollstreckung oder einer einzelnen Pfändungsmaßnahme verbunden sind und die Schuldner in vergleichbarer Lage ebenso treffen, begründen keine Unbilligkeit (vgl. Abschn. 7 VollstrA). Andernfalls würden sich Vollstreckungsmaßnahmen von selbst verbieten, weil ihnen stets gewisse Härten innewohnen.

    b) Unter Kurzfristigkeit des Zuwartens ist nach der Rechtsprechung regelmäßig ein Zeitraum von bis zu sechs Monaten (in Ausnahmefällen bis zu 12 Monaten) zu verstehen. Die Gewährung eines Vollstreckungsaufschubs lässt die Verwirkung von Säumniszuschlägen unberührt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Vollstreckungsaufschub Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vollstreckungsaufschub-46968 node46968 Vollstreckungsaufschub node48664 Vollstreckungsverfahren node46968->node48664 node42312 Säumniszuschlag node46968->node42312 node48710 Vollstreckungsschuldner node46968->node48710 node43650 schlichte Änderung node43650->node42312 node44059 offenbare Unrichtigkeiten node35428 Festsetzungsverjährung node45721 Steuerschuldverhältnis node49122 Zahlungsverjährung node49122->node46968 node49122->node44059 node49122->node35428 node49122->node45721 node49166 Zahlungsaufschub node49122->node49166 node27060 Bestandskraft node48996 Verwaltungsakt node36270 Gesetzmäßigkeit der Verwaltung node36762 Erlass node44217 Steuererlass node44217->node46968 node44217->node27060 node44217->node48996 node44217->node36270 node44217->node36762 node47910 Verspätungszuschlag node32152 Einziehungsverfügung node48664->node32152 node43478 Pfändungsverfügung node48664->node43478 node49194 Zwangsvollstreckung node48664->node49194 node30785 Abgabenordnung (AO) node48664->node30785 node45795 steuerliche Nebenleistungen node42312->node47910 node42312->node45795 node32979 Duldungsschuldner node33786 Haftungsschuldner node42045 Steuerschuldner node48710->node48664 node48710->node32979 node48710->node33786 node48710->node42045 node30785->node42312
      Mindmap Vollstreckungsaufschub Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vollstreckungsaufschub-46968 node46968 Vollstreckungsaufschub node48664 Vollstreckungsverfahren node46968->node48664 node48710 Vollstreckungsschuldner node46968->node48710 node42312 Säumniszuschlag node46968->node42312 node44217 Steuererlass node44217->node46968 node49122 Zahlungsverjährung node49122->node46968

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Michael Bartsch
      Steuerberater Prof. Michael Bartsch
      Diplom-Finanzwirt

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Restrukturierung von Unternehmen mit der Möglichkeit, dissentierende Gläubiger zu überstimmen, ist in Deutschland derzeit nur in einem Insolvenzverfahren mit den Instrumenten Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren und Insolvenzplanverfahren …
      Analysiert man den aktuellen Völkerrechtsstand zur Vollstreckungsimmunität, so muss der Blick zunächst den basalen Strukturen gelten, auf denen sowohl die anerkannten Ausnahmen als auch die neueren Einschränkungsansätze beruhen. Am Anfang steht …

      Sachgebiete