Direkt zum Inhalt

Verzugszinsen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die von einem im Schuldnerverzug befindlichen Schuldner für eine (an für sich unverzinsliche) Geldschuld zu entrichtenden Zinsen; Zins.

    2. Höhe: a) Bei einem Rechtsgeschäft, an dem ein Verbraucher beteiligt ist, fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz (§ 288 I BGB).

    b) Bei einem Rechtsgeschäft, an dem kein Verbraucher beteiligt ist, acht Prozentpunkte über dem Basiszinssatz (§ 288 II BGB).

    c) Ein höherer Zinssatz folgt aus
    (1) vertraglichen Vereinbarungen, z. B. Vertragsstrafe (§ 288 III BGB), aus Verzugsschaden (§ 288 IV BGB), z.B. weil der Gläubiger infolge des Verzugs Kreditzinsen zahlen musste oder Verlust von Anlagezinsen erlitt.

    3. Den Verzugszinsen ähnlich sind die nach Klageerhebung ggf. von den Beklagten eines Zivilprozesses zu entrichtenden Prozesszinsen (§ 291 BGB).

    4. Für Steuern: Säumniszuschläge (§ 240 AO).

    5. Unionszollrecht: Nach Art. 114 I Unionszollkodex (UZK) fallen Verzugszinsen ab dem Tag an, an dem die Zahlungsfrist abläuft; bis zum Tag der Zahlung werden Verzugszinsen auf den Einfuhr- oder Ausfuhrabgabenbetrag berechnet. Die nationalen Säumniszuschläge nach § 240 AO werden im Unionszollrecht damit überlagert. Für den Zeitraum der Aussetzung der Zahlungsfrist werden keine Verzugszinsen erhoben. Der Zinssatz für die Verzugszinsen orientiert sich am Zinssatz für Hauptrefinanzierungsgeschäfte der jeweiligen Zentralbank (für Mitgliedstaaten mit dem Euro der Europäischen Zentralbank (EZB)) und liegt zwei Prozent darüber.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Verzugszinsen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verzugszinsen-47125 node47125 Verzugszinsen node46313 Schuldnerverzug node47125->node46313 node50946 Vertragsstrafe node47125->node50946 node30483 Basiszinssatz node47125->node30483 node50662 Verbraucherdarlehen node47125->node50662 node47990 Zinsen node47125->node47990 node48667 Verbraucher node47125->node48667 node44073 Rechtsgeschäfte node47125->node44073 node30794 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) node40805 Kaufmann node50946->node30794 node50946->node40805 node50946->node46313 node47381 Wettbewerbsverbot node50946->node47381 node30016 Abnahme node27752 Deutsche Bundesbank node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node34781->node47125 node30483->node30016 node30483->node27752 node30483->node34781 node50662->node48667 node52372 Free-Rider-Problem node52372->node48667 node40735 Konsument node40560 Miete node47990->node40560 node48667->node40735 node43383 Schmiergelder node43383->node44073 node42334 Sittenwidrigkeit node42334->node44073 node48454 Zustimmung node48454->node44073 node47264 Willenserklärung node44073->node47264 node35262 dynamische Zinstheorie node35262->node47990 node34494 Eigenkapitalzinsen node34494->node47990 node41308 Kreditsicherheiten node41308->node47990
      Mindmap Verzugszinsen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verzugszinsen-47125 node47125 Verzugszinsen node47990 Zinsen node47125->node47990 node44073 Rechtsgeschäfte node47125->node44073 node48667 Verbraucher node47125->node48667 node30483 Basiszinssatz node47125->node30483 node50946 Vertragsstrafe node47125->node50946

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Ausgleichsforderung eines Tankstellenbetreibers gem § 24 HVertrG ist eine Geldforderung aus einem unternehmerischen Geschäft. Die Höhe der Verzugszinsen richtet sich nach § 352 UGB bzw für Verträge, die vor 1. 1. 2007 abgeschlossen wurden, nach §…
      Das folgende Kapitel beschäftigt sich mit dem eigentlichen Kauf und den hierbei beteiligten Parteien. Die Verfasser erklären zudem die verschiedenen Abteilungen des Grundbuchs. Abschließend werden anhand praktischer Beispiele die gängigen …
      Die Hauptpflicht des Arbeitgebers besteht darin, die vereinbarte Vergütung zu zahlen (§ 611a Abs. 2 BGB).Die Vergütungspflicht beruht auf dem Arbeitsvertrag. Die Höhe der Vergütung kann im Vertrag ausdrücklich oder schlüssig geregelt sein; sie …