Direkt zum Inhalt

Ausfuhrhandel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Exporthandel, indirekter Export; Handel ins Ausland, bei dem Kontaktanbahnung bzw. Auftragserschließung und Lieferung über zwischengeschaltete fremde (Absatz-)Organe ohne (größere) Möglichkeiten der Einflussnahme durch die Herstellerfirma auf die Art und Weise des (Folge-)Vertriebs an die nächste(n) Abnehmer- oder Verwenderstufe(n) erfolgen. Der Ausfuhrhandel kann über die Einschaltung von inländischen oder ausländischen Fremdunternehmen (aus dem Ziel- oder Käuferland oder aus Drittländern) erfolgen. Es handelt sich bei diesen Firmen hauptsächlich um Eigenhändler, Agenturen/Vermittler oder um Generalunternehmen. Ausfuhr durch in- oder ausländische Fremdunternehmen (aus Ziel-, Kauf- oder Drittland); überwiegend Eigenhändler, Agenturen bzw. Vermittler oder Generalunternehmen. Unterscheidung in Verbringung (EU-Mitgliedsstaaten) und Ausfuhr (Nicht-EU-Mitgliedsstaaten).

    Schwerpunkt in Deutschland: Hamburg und Bremen.

    Bedeutung: Der Ausfuhrhandel ist wegen der Direktausfuhr deutscher Hersteller rückläufig.

    Gegensatz: Einfuhrhandel.

    Vgl. auch Ausfuhr, Außengroßhandel, Incoterms.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ausfuhrhandel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausfuhrhandel-28808 node28808 Ausfuhrhandel node36365 Incoterms node28808->node36365 node29987 Außengroßhandel node28808->node29987 node30888 Direktausfuhr node28808->node30888 node33499 Einfuhrhandel node28808->node33499 node36126 Exportsubvention node27371 Ausfuhr node36126->node27371 node34018 Free Carrier node34018->node36365 node33470 Handelsklauseln node35916 FCA node36365->node33470 node36365->node35916 node29175 Außenhandelsunternehmungen node29175->node29987 node30212 Binnengroßhandel node35927 Großhandel node29987->node30212 node29987->node35927 node35484 Einkaufsland node35484->node27371 node31621 Ausfuhrzoll node31621->node27371 node30888->node27371 node32875 fremde Wirtschaftsgebiete node35501 Einfuhrhändler node35501->node33499 node32440 Importgesellschaft node32440->node33499 node35348 Handelskette node33499->node35348 node30363 Ausfuhrhändler node30363->node28808 node30363->node30888 node28261 Direktexport node28261->node30888 node27371->node28808 node27371->node32875 node27933 Ankunftsvertrag node27933->node36365
      Mindmap Ausfuhrhandel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausfuhrhandel-28808 node28808 Ausfuhrhandel node30888 Direktausfuhr node28808->node30888 node33499 Einfuhrhandel node28808->node33499 node27371 Ausfuhr node28808->node27371 node29987 Außengroßhandel node28808->node29987 node36365 Incoterms node28808->node36365

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jörn Altmann
      ESB Business School,
      Reutlingen University,
      Lehrstuhl International Finance
      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das komplizierte Verhältnis von Hafenwirtschaft und Stadt wird nur verständlich, wenn man die historische Entwicklung des Hafenumschlags und der Schifffahrt kennt. Der Konflikt zwischen Stadt und Hafen hat Wurzeln, die zum Teil Jahrhunderte …
      In den entfalteten arbeitsteiligen Verkehrswirtschaften vollzieht sich Handel in einer solchen Fülle von Erscheinungsformen (Ausfuhrhandel, Einfuhrhandel, Transithandel; Großhandel, Einzelhandel, Handelsvermittlung, Handelshilfsgewerbe) …
      Die Praktiken im Einfuhrhandel erweisen sich in manchen Punkten als sehr verschieden von denen des Ausfuhrhandels. Wohl sind die betrieblichen Voraussetzungen sowie die Grundsätze der Kalkulation die gleichen und müssen es auch sein, da es im …

      Sachgebiete