Direkt zum Inhalt

Börsenplätze

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Ort, an dem sich eine Börse befindet. Sieben inländische Wertpapierbörsen sind in Frankfurt a.M. (Haupthandelsplatz), Düsseldorf, München, Berlin (Börse Berlin und seit Mai 2009 Tradegate Exchange), Hamburg/Hannover und Stuttgart (Regionalbörsen) tätig. Die Bremer Börse wurde zur Mitte 2007 aufgelöst. Nach der Orderbuchstatistik umfasst das Umsatzvolumen der Frankfurter Börse mehr als 90 Prozent des gesamten Umsatzvolumens für Aktien und Anleihen der dt. Wertpapierbörsen. Daneben gibt es am Börsenplatz Frankfurt eine Finanzterminbörse (EUREX) und am Börsenplatz Hannover eine Warenbörse (RMX). Im internationalen Vergleich wird jeweils der größte Börsenplatz eines Landes mit dem bekanntesten Börsenindex herangezogen.

    Vgl. DAX, siehe auch Marktkapitalisierung im Vergleich.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Börsenplätze Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/boersenplaetze-29002 node29002 Börsenplätze node37932 Marktkapitalisierung node29002->node37932 node30715 DAX node29002->node30715 node29728 Börse node29002->node29728 node32183 EUREX node29002->node32183 node49732 Wertpapierbörse node29002->node49732 node39848 Internet Broking node39848->node32183 node41882 New York Stock ... node37932->node41882 node31116 Deutscher Aktienindex (DAX) node37932->node31116 node30863 Deutsche Börse AG node30863->node30715 node28672 DAX-Future node28672->node30715 node30715->node31116 node50034 Termingeschäfte node50034->node32183 node50189 VDAX node50189->node32183 node42018 Option node27827 Börsengesetz (BörsG) node29728->node27827 node32183->node42018 node31763 Aktie node49314 Warenbörse node48640 Wertpapier node49732->node29728 node49732->node31763 node49732->node49314 node49732->node48640 node38210 Marktveranstaltungen node38210->node29728 node37242 Kassageschäfte node37242->node29728 node43955 Skontroführer node43955->node29728 node28848 Börsenkapitalisierung node28848->node37932
      Mindmap Börsenplätze Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/boersenplaetze-29002 node29002 Börsenplätze node29728 Börse node29002->node29728 node49732 Wertpapierbörse node29002->node49732 node32183 EUREX node29002->node32183 node30715 DAX node29002->node30715 node37932 Marktkapitalisierung node29002->node37932

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Meine Damen und Herren, das Motto dieser Tagung wurde bewußt unter den Titel „Anleger an die Börse“ gestellt. Damit soll kein Glaubenssatz verkündet werden, denn aufgrund von Rendite- und Risikogesichtspunkten liegt es im Interesse der Anleger …
      Wie bei den Renditen gibt es auch für das Risiko unterschiedliche Größen. Es ist schwierig, einen allgemeinen Konsens darüber zu finden, wie das Risiko zu definieren sei. Die Risikowahrnehmung ist bei den Finanzakteuren unterschiedlich und hängt …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete