Direkt zum Inhalt

Einkaufsland

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff des Außenwirtschaftsrechts (Legaldefinition in § 2 XII AWG n.F., § 21 b II AWV a.F.). Land, in dem der Ausländer (vorm. Gebietsfremde) ansässig ist, von dem der Inländer (vorm. Gebietsansässige) die Waren erwirbt. Dieses Land gilt auch dann als Einkaufsland, wenn die Waren an einen anderen Gebietsansässigen weiterveräußert werden. Liegt kein Rechtsgeschäft über den Erwerb von Waren zwischen einem Inländer und einem Ausländer vor, so gilt als Einkaufsland das Land, in dem die verfügungsberechtigte Person, die die Waren in das Wirtschaftsgebiet verbringt oder verbringen lässt, ansässig ist oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat. Das Versendungsland gilt dann als Einkaufsland, wenn die verfügungsberechtigte Person im Wirtschaftsgebiet ansässig ist, sowie bei Waren, die nach vorheriger Ausfuhr zurückgesandt werden oder deren Einkaufsland nicht bekannt ist.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einkaufsland Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkaufsland-35484 node35484 Einkaufsland node47662 Wirtschaftsgebiet node35484->node47662 node35444 Gebietsansässige node35484->node35444 node40100 Inländer node35484->node40100 node27298 Ausländer node35484->node27298 node35130 Gebietsfremde node35484->node35130 node47692 Versendungsland node35484->node47692 node32180 gewöhnlicher Aufenthalt node48732 Verbringung node48732->node47662 node31660 Außenhandel node31660->node47662 node29452 Außenwirtschaftsrecht node47662->node29452 node35516 Forderungen Gebietsansässiger an ... node35516->node35444 node28021 Außenwirtschaftsverkehr node28021->node35444 node35444->node29452 node37854 Inland node46309 Sitz node40100->node32180 node40100->node37854 node40100->node46309 node48404 Wohnsitz node40100->node48404 node35615 Grenzgänger node27298->node35615 node43051 Staatsangehörigkeit node27298->node43051 node32875 fremde Wirtschaftsgebiete node31247 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) node35130->node32875 node35130->node48404 node35130->node31247 node35130->node29452 node36755 Einfuhrvertrag node36755->node35444 node36755->node27298 node47325 Transithandelsgeschäfte node47325->node27298 node47692->node47662
      Mindmap Einkaufsland Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einkaufsland-35484 node35484 Einkaufsland node27298 Ausländer node35484->node27298 node35130 Gebietsfremde node35484->node35130 node40100 Inländer node35484->node40100 node35444 Gebietsansässige node35484->node35444 node47662 Wirtschaftsgebiet node35484->node47662

      News SpringerProfessional.de

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In der digitalen Moderne wird das Gewebe der Stadt radikal verändert – Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel (soziale Mobilität, Migration etc.) treiben die Transformation der Stadt rasant voran. Diese Veränderungen proaktiv zu gestalten …
      Nach diesen allgemeinen Vorarbeiten können wir uns nun darum kümmern, wie wir Fleisch an unser Entscheidungsgerippe bekommen. Es geht um den Nachweis, daß unser Modell den Titel “Beschaffungsmarketing” verdient und daß es die gewünschten …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete