Direkt zum Inhalt

Entscheidungsverhalten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Verhaltensmuster individueller und kollektiver Entscheidungsträger, die Ablauf und Ergebnis von Entscheidungsprozessen beeinflussen. Grundlegend für das Entscheidungsverhalten eines einzelnen Entscheiders sind sein Zielsystem, die Konsequenz, mit der er seine Ziele verfolgt, sowie seine Informationsverarbeitung.

    2. Allgemeiner Ansatz zum individuellen Entscheidungsverhalten: SOR-Modell, nach dem der Mensch Stimuli (S) in seinem Organismus (O) zu Reaktionen (R) verarbeitet (vgl. Abbildung „Entscheidungsverhalten”). Da die Stimuli sich auf Ziele oder Alternativen beziehen können, sind alle Typen von Entscheidungsverhalten durch dieses Erklärungsschema abgedeckt.

    3. Entscheidungsverhalten in der normativen und deskriptiven Entscheidungstheorie: Entscheidungsverhalten in der normativen Entscheidungstheorie wird durch die Axiome rationalen Entscheidens sowie durch rationale Informationsverarbeitung beschrieben. Zu den Axiomen rationalen Entscheidens zählen bspw. das Ordnungsaxiom und das Transitivitätsaxiom, nach denen ein rationaler Entscheider in der Lage ist, widerspruchsfreie Präferenzordnungen über Alternativen bzw. Ergebnisse zu bilden; vgl. auch Bernoulli-Prinzip. Rationale Informationsverarbeitung folgt dem Bayes-Theorem. In der Realität verstoßen Entscheider dagegen häufig gegen die Axiome rationalen Verhaltens, wie auch gegen das Bayes-Theorem. Aufgabe der deskriptiven Entscheidungstheorie ist es, solche Verstöße zu systematisieren und darauf aufbauend Theorien zu entwicklen, die die Informationsverarbeitung und Präferenzbildung realer Entscheider erklären. Vgl. auch Urteilsheuristik, Prospect-Theorie.

    4. Beschreibungen des Entscheidungsverhaltens von Individuen sind Bestandteil umfangreicherer Verhaltensmodelle (Menschenbilder, vgl. z.B. Homo Oeconomicus) der Wirtschaftswissenschaften.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Entscheidungsverhalten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entscheidungsverhalten-34800 node34800 Entscheidungsverhalten node51047 Zielsystem node34800->node51047 node30730 Bernoulli-Prinzip node34800->node30730 node34752 Homo oeconomicus node34800->node34752 node46086 Prospect-Theorie node34800->node46086 node32315 Entscheidungstheorie node34800->node32315 node53968 Zielsystem der Unternehmung node51047->node53968 node42926 Nutzwertanalyse node51047->node42926 node53962 Erwartungswert-Varianz-Prinzip node53962->node30730 node49831 Unsicherheit node42118 Nutzentheorie node42693 Sicherheitsäquivalent node42693->node30730 node30730->node46086 node37591 Menschenbilder node34752->node37591 node46086->node49831 node46086->node42118 node32315->node51047 node32315->node42693 node32315->node30730 node32315->node46086 node54262 Mensch node54262->node34752 node44883 ökonomische Rationalität node44883->node34752 node54080 Wirtschaft node54080->node34752
      Mindmap Entscheidungsverhalten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entscheidungsverhalten-34800 node34800 Entscheidungsverhalten node34752 Homo oeconomicus node34800->node34752 node32315 Entscheidungstheorie node34800->node32315 node46086 Prospect-Theorie node34800->node46086 node30730 Bernoulli-Prinzip node34800->node30730 node51047 Zielsystem node34800->node51047

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete