Direkt zum Inhalt

Informationsverarbeitung

Definition

Begriff aus Organisation, dem Marketing sowie der Entscheidungstheorie.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Organisation
    2. Marketing/Werbung
    3. Entscheidungstheorie

    Organisation

    Umwandlung, Verwertung und Ein- und Umsetzen von Informationen im Hinblick auf ihre betriebliche Zwecksetzung. Phase des betrieblichen Informationsprozesses.

    Marketing/Werbung

    Die Phase der Informationsverarbeitung schließt sich der Informationsaufnahme an. Durch diesen Wahrnehmungsprozess gelangen ausgewählte Informationen in den Kurzzeitspeicher des Gedächtnisses, wiederum Ausschnitte davon in umorganisierter Form in den Langzeitspeicher und werden dort zum Wissen über den Gegenstand. Informationsverarbeitung wird beeinflusst vom persönlichen Wertesystem (Motivation) des Individuums und dessen Involvement. Darüber hinaus wird die Informationsverarbeitung von der Stärke des aufgenommenen Reizes beeinflusst.

    Vgl. auch Informationsspeicherung, Informationsüberlastung.

    Entscheidungstheorie

    Prozess der Umwandlung eines anfänglichen Urteils vor Informationszugang (a priori Urteil) in ein Urteil nach Informationszugang (a posteriori Urteil). Handelt es sich um ein Wahrscheinlichkeitsurteil, so erfolgt die rationale Informationsverarbeitung nach dem Bayes-Theorem.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Informationsverarbeitung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/informationsverarbeitung-37573 node37573 Informationsverarbeitung node40528 Information node37573->node40528 node40330 Logistik node37167 Kommunikation node45081 Smart Devices node45081->node37573 node45081->node37167 node38983 Informationswert node44514 Sicherheit node41093 Neoklassik node48044 vollkommene Information node48044->node37573 node48044->node38983 node48044->node44514 node48044->node41093 node38922 Integration node29192 Auftragsabwicklung node49361 Supply Chain Management ... node49361->node37573 node49361->node40330 node49361->node38922 node49361->node29192 node30636 Daten node49361->node30636 node40528->node30636 node40924 Infomotion node31657 Aktivierung node40924->node31657 node50253 Wahrnehmung node50253->node37573 node50253->node31657 node30160 Anmutung node30160->node31657 node37720 Informationsaufnahme node37720->node37573 node31657->node37573 node31657->node37720 node47278 Umweltkennzahlen node47278->node40528 node53530 Mobile Business node53530->node40528 node47196 Wissen node47196->node40528 node48216 Ubiquitous Computing node48216->node45081
      Mindmap Informationsverarbeitung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/informationsverarbeitung-37573 node37573 Informationsverarbeitung node40528 Information node37573->node40528 node31657 Aktivierung node31657->node37573 node49361 Supply Chain Management ... node49361->node37573 node48044 vollkommene Information node48044->node37573 node45081 Smart Devices node45081->node37573

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Günter W. Maier
      Universität Bielefeld,
      Fakultät für Psychologie, Sportwissenschaften
      Abteilung für Psychologie
      Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie
      Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch
      Universität Gießen,
      FB Wirtschaftswissenschaften,
      Fak. BWL I
      Inhaber der Professur für Marketing
      Prof. Dr. Gerhard Schewe
      Universität Münster,
      Lehrstuhl für BWL,
      insbes. Organisation, Personal und Innovation
      Univ.-Professor
      Prof. Dr. Robert Gillenkirch
      Universität Osnabrück
      Universitätsprofessor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Gleichheitsrechte des Art. 3 GG gehören zum „Kernbestand der Verfassungstradition“ und gewährleisten erst, dass die dem einzelnen Bürger zugestandenen Freiheitsrechte auch tatsächlich zur Geltung kommen, obgleich zu den Freiheitsgrundrechten …
      Die Informationsverarbeitung durchdringt zunehmend alle Bereiche der Wirtschaft, der Wissenschaft sowie des öffentlichen und privaten Lebens. Wettbewerb und Wirtschaftlichkeit werden durch das freie Angebot von Geräten und Programmen sowie den …

      Sachgebiete