Direkt zum Inhalt

Fakturierungsschemata

Definition: Was ist "Fakturierungsschemata"?

Fakturierungsschemata sind dolose (geschäftsschädigende) Verhaltensmuster zum Zweck des Vermögensmissbrauchs, bei denen der/die Täter in der Lage sind, Vermögen abzuziehen, ohne mit Bargeld oder Schecks zu hantieren. Fakturierungsschemata sind also Tatmuster abseits von Diebstahl oder Scheckbetrug. Solche Tatschemata umfassen Auszahlungen an Kreditoren und werden auch „bogus claims“ (engl. für Scheinforderungen) genannt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Darunter versteht man dolose Verhaltensmuster zum Zweck des Vermögensmissbrauchs, bei denen ein Täter in der Lage ist, Vermögen abzuziehen, ohne mit Bargeld oder Schecks zu hantieren. Fakturierungsschemata sind also Tatmuster abseits von Diebstahl oder Scheckbetrug. Solche Tatschemata umfassen Auszahlungen an Kreditoren und werden auch „bogus claims“ (engl. für Scheinforderungen) genannt. Kern des geschäftsschädigenden Plans ist, dass an ein Unternehmen eine Forderung für eine angebliche Lieferung oder Leistung gestellt wird. Wird diese Scheinforderung tatsächlich bezahlt, tritt der Vermögensschaden ein.

    2. Vorkommen: Solche Scheinforderungen können sich bei Eingangsrechnungen von Lieferanten, Scheckauszahlungen, Spesenvergütungen (Spesenmissbrauch) und Gehaltsauszahlungen finden.

    3. Methoden: Zu den wichtigsten bargeldgenerierenden Methoden zählen: a) Fakturierung über Scheinfirmen,
    b) Fakturierung bewusst an den falschen Lieferanten mit der anschließenden Bitte an diesen, den Betrag auf ein bestimmtes Konto „zurück“ zu überweisen oder den Scheck an eine bestimmte Person im Unternehmen „zurück“ zu schicken;
    c) Einkäufe für den persönlichen Bedarf mit Mitteln des Unternehmens, z.B. indem der Täter - entgegen des Prinzips der erforderlichen Funktionstrennung - den Einkauf selbst autorisiert, indem Bestellanforderungen missverständlich formuliert werden, indem bestehende Bestellungen nachträglich geändert werden, oder über die missbräuchliche Verwendung von Einkaufs- oder Tankkarten.
    d) Betreffend Spesenmissbrauch kommen z.B. falsch benannte Abrechungspositionen (privater Aufwand wird als geschäftlicher Aufwand deklariert), überhöhte Spesen, Angabe fiktiver Spesen (unter Produktion gefälschter Rechnungen) oder die mehrfache Verrechnung derselben Spesen in Betracht;
    e) „Geister“-(„Schein“-)Mitarbeiter auf die Lohn- bzw.- Gehaltliste setzen, zudem Zeiterfassungs- bzw. Anwesenheitsnachweise fingieren.

    4. Aufdeckung: Praxiserprobte Methoden sind v.a.: Ein funktionierendes internes Kontrollsystem (IKS), die Tätigkeit der internen Revision, Hinweise von Mitarbeitern (Whistle blowing), Abschlussprüfer, aber zu einem beträchtlichen Teil auch der Zufall.

     

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Fakturierungsschemata"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Fakturierungsschemata Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fakturierungsschemata-53403 node53403 Fakturierungsschemata node46557 Scheckbetrug node53403->node46557 node31410 Diebstahl node53403->node31410 node37632 interne Revision node53403->node37632 node28766 Abschlussprüfer node53403->node28766 node41197 internes Kontrollsystem (IKS) node53403->node41197 node41412 Konzernabschluss node41412->node28766 node28206 Betrug node42538 Scheck node48973 Vorsatz node46557->node28206 node46557->node42538 node46557->node48973 node49276 Vordatierung node46557->node49276 node53444 einfacher Diebstahl node34242 Einbruchdiebstahl node48711 Unterschlagung node28976 bewegliche Sachen node31410->node53444 node31410->node34242 node31410->node48711 node31410->node28976 node41890 Jahresabschluss node41890->node28766 node41571 Informationssystem node37632->node41571 node41792 Instanz node37632->node41792 node31264 Aufbauorganisation node37632->node31264 node30235 Controlling node37632->node30235 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node28766 node37870 Jahresabschlussprüfung node28766->node37870 node41119 Kontrolle node46130 Projektmanagement (PM) node46130->node41197 node41197->node37870 node41197->node41119 node41197->node31264
    Mindmap Fakturierungsschemata Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fakturierungsschemata-53403 node53403 Fakturierungsschemata node37632 interne Revision node53403->node37632 node41197 internes Kontrollsystem (IKS) node53403->node41197 node28766 Abschlussprüfer node53403->node28766 node31410 Diebstahl node53403->node31410 node46557 Scheckbetrug node53403->node46557

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete