Direkt zum Inhalt

Folgerecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Recht eines Urhebers auf Beteiligung an dem aus einer Weiterveräußerung seines Werks der bildenden Kunst oder eines Lichtbildwerkes, nicht jedoch Werks der Baukunst und der angewandten Kunst erzielten Erlös (§ 26 UrhRG). Das Folgerecht besteht bei jeder Veräußerung des Originals eines Werks der bildenden Künste, an der ein Kunsthändler oder Versteigerer beteiligt ist, nicht jedoch bei rein privaten Verkäufen. Es hat zum Inhalt, dass der Veräußerer dem Urheber einen Anteil in Höhe von 0,25 - 4 Prozent des Veräußerungserlöses (nicht des Mehrerlöses) zu entrichten hat. Die Beteiligung ist degressiv gestaffelt. Das Folgerecht besteht auch dann, wenn kein Mehrerlös erzielt wird oder das Werk in seinem Wert gesunken ist. Das Folgerecht besteht nicht, wenn der Veräußerungserlös weniger als 400 Euro beträgt. Der Urheber kann auf den Anteil im Voraus nicht verzichten; die Anwartschaft unterliegt nicht der Zwangsvollstreckung, eine Verfügung über die Anwartschaft ist unwirksam.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Folgerecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/folgerecht-36069 node36069 Folgerecht node47925 Werk node36069->node47925 node49231 Urheber node36069->node49231 node48578 Urheberrecht node36069->node48578 node32473 Eigentümlichkeit node47966 Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst node47966->node36069 node47300 Verwertungsgesellschaft node47966->node47300 node40958 Inländerbehandlung node47281 Territorialitätsgrundsatz node47105 WIPO node42397 Revidierte Berner Übereinkunft ... node42397->node36069 node42397->node40958 node42397->node47281 node42397->node47105 node27002 angewandte Kunst node42397->node27002 node32071 Geschmacksmuster node27002->node36069 node27002->node32473 node27002->node32071 node27002->node48578 node47440 Werkvertrag node47925->node47440 node45271 Sammelwerk node47925->node45271 node47925->node48578 node53486 Informationsethik node53486->node49231 node54157 Sexroboter node54157->node49231 node47300->node49231 node49231->node48578 node29036 ausübender Künstler node29036->node47925 node48909 VG Bild-Kunst node48909->node47966
      Mindmap Folgerecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/folgerecht-36069 node36069 Folgerecht node47925 Werk node36069->node47925 node49231 Urheber node36069->node49231 node27002 angewandte Kunst node27002->node36069 node42397 Revidierte Berner Übereinkunft ... node42397->node36069 node47966 Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst node47966->node36069

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      35 Jahre nach der Solange I-Entscheidung von 19741 und 16 Jahre nach dem Maastricht-Urteil von 1993 hat das Bundesverfassungsgericht im Lissabon-Urteil vom 30. Juni 20093 seine Rechtsprechung zum Europaverfassungsrecht neu befestigt.
      Die Grundrechte der Betroffenen stellen eine Grenze für Umsetzungsmaßnahmen zum Grundsatz der Verfügbarkeit dar. Insbesondere trifft dies auf das Recht des Einzelnen auf Schutz seiner personenbezogenen Daten zu, welches auch bereits im Haager …
      Spuren der alltäglichen Präsenz des Internet finden sich am Ende eines Menschenlebens im Nachlass des Verstorbenen wieder. Seine digitalen Aktivitäten zu Lebzeiten erzeugen Wirkungen, die mit dem Tod nicht enden und mit denen sich der oder die …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete