Direkt zum Inhalt

Gastwirt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Berufsstand des Dienstleistungsgewerbes, von dem i.d.R. Verpflegung und Getränke an Fremde verabreicht, z.T. auch die Beherbergung von Gästen in sachgerecht ausgestatteten Fremdenzimmern gewerbsmäßig betrieben werden.

    Kaufmannseigenschaft: Istkaufmann gemäß § 1 II HGB.

    2. Für den Betrieb einer Gaststätte ist das Gaststättengesetz (GastG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 20.11.1998 (BGBl. I 3418) m.dpät.Änd. zu beachten bzw. das jeweilige Gaststättengesetz auf Länderebene, sofern ein Bundesland ein länderspezifisches Gaststättengesetz verabschiedet hat.

    3. Haftung des Gastwirts: Der Schank- und Speisenwirt schließt Verträge mit seinen Gästen nach den §§ 651, 433 ff. BGB ab, d.h. es findet i.d.R. das Kaufrecht mit seinem Mängelhaftungssystem (§§ 434 ff. BGB) Anwendung. Rechtlich handelt es sich bei diesen Verträgen um Mischverträge (Kauf, Miete, Werkvertrag, Dienstleistung etc.). Verletzungen von Sorgfaltspflichten beurteilen sich nach den §§ 241 II, 280 BGB, Stornierungen nach § 326 II BGB, auf die Nichterfüllung sind die §§ 280, 281, 323, 325 BGB anzuwenden. Der Gastronom haftet nicht für eingebrachte Sachen des Gastes.

    Vgl. auch Gastwirtshaftung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gastwirt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gastwirt-34759 node34759 Gastwirt node35834 Gastwirtshaftung node34759->node35834 node41709 Istkaufmann node34759->node41709 node34477 Gaststättengesetz node34759->node34477 node32096 höhere Gewalt node35834->node32096 node48633 Tiere node35834->node48633 node35984 Erfolgshaftung node35834->node35984 node39921 Mängel node41814 Kündigung node37098 Minderung node28965 Beherbergungsvertrag node28965->node34759 node28965->node39921 node28965->node41814 node28965->node37098 node39615 Mängelanzeige node28965->node39615 node34993 Geldbuße node43612 Ordnungswidrigkeit node35942 Erlaubnis node34477->node34993 node34477->node43612 node34477->node35942 node32756 Geschäftsbeginn node32756->node41709 node31989 Handwerker node31989->node41709 node29820 Buchführungspflicht node29820->node41709
      Mindmap Gastwirt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gastwirt-34759 node34759 Gastwirt node41709 Istkaufmann node34759->node41709 node34477 Gaststättengesetz node34759->node34477 node35834 Gastwirtshaftung node34759->node35834 node28965 Beherbergungsvertrag node28965->node34759

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Prof. Dr. Dagmar Hettinger
      FH Worms,
      Touristik/Verkehrswesen
      Professorin
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Prinzig übernachtet zum Preise von 80,- DM einschließlich Frühstück und Bedienung pro Nacht im Hotel Adler und lädt seinen Freund Braun zum Abendessen ein. Nach dem Essen stellen sie fest, daß die Mäntel in der Garderobe gestohlen worden sind. Der …
      Unter bestimmten Voraussetzungen erlegt das Gesetz einem Gastwirt eine gesteigerte Haftung auf, die über seine Verpflichtungen hinausgeht, welche sich aus dem Beherbergungsvertrag ergeben können.
      Braun übernachtet zum Preise von 40,- DM einschl. Frühstück und Bedienung pro Nacht im Hotel Adler und lädt seinen Freund Möller zum Abendessen ein. Nach dem Essen stellen sie fest, daß die Mäntel in der Garderobe gestohlen worden sind. Der Wert …

      Sachgebiete