Direkt zum Inhalt

Gläubigerversammlung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    oberstes Selbstverwaltungsorgan im Insolvenzverfahren. Die Rechte der Gläubigerversammlung sind in der Insolvenzordnung (InsO) genau bezeichnet.

    1. Berufung durch das Insolvenzgericht zum Wahl-, Prüfungs-, Schluss- und Zwangsvergleichstermin sowie auf bes. Antrag (§§ 74–79 InsO). Die Berufung ist unter Angabe der Tagesordnung öffentlich bekanntzumachen. Die Leitung in der Gläubigerversammlung hat der Insolvenzrichter, die Verhandlung ist nicht öffentlich.

    2. Stimmrecht: Abstimmung grundsätzlich mit absoluter Mehrheit der Erschienenen oder Vertretenen, wobei die Höhe der angemeldeten Forderungen maßgeblich ist. Die Beschlüsse der Gläubigerversammlung haben nur für am Insolvenzverfahren Beteiligte Rechtswirkung. Die nicht erschienenen Gläubiger sind an die Beschlüsse gebunden. Auf Antrag des Insolvenzverwalters oder eines überstimmten Gläubigers kann das Gericht die Ausführung eines Beschlusses untersagen, wenn er dem gemeinsamen Interesse der Insolvenzgläubiger widerspricht (§ 78 InsO).

    3. Aufgaben: Auf Vorschlag Wahl eines Insolvenzverwalters anstelle des vom Gericht ernannten, Wahl eines Gläubigerausschusses, Widerruf der Bestellung eines Mitgliedes (§ 70 InsO), Beschlussfassung über Fortführung oder Schließung des Geschäfts (§ 158 InsO), über Unterstützungszahlung an den Gemeinschuldner, über den Zwangsvergleich.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gläubigerversammlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/glaeubigerversammlung-35199 node35199 Gläubigerversammlung node27744 Abstimmung node35199->node27744 node41827 Insolvenzverfahren node35199->node41827 node37367 Insolvenzgericht node35199->node37367 node34487 Gläubigerausschuss node35199->node34487 node41600 kollationieren node27744->node41600 node40733 Insolvenzgläubiger node27744->node40733 node39075 Insolvenzplan node27744->node39075 node32898 Gläubigerverzeichnis node37722 Insolvenzverwalter node32898->node37722 node32353 Gerichtsstand node32353->node37722 node38641 Massegläubiger node38641->node37722 node44156 Restschuldbefreiung node44156->node37367 node41827->node37722 node48238 Verbraucherinsolvenz node48238->node37367 node45135 sofortige Beschwerde node27400 Amtsgericht node37367->node45135 node37367->node27400 node36619 Einrede der Vorausklage node36619->node41827 node36436 eheliches Güterrecht node36436->node41827 node41308 Kreditsicherheiten node41308->node41827 node37722->node35199 node34487->node41827 node34487->node37367 node34487->node37722
      Mindmap Gläubigerversammlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/glaeubigerversammlung-35199 node35199 Gläubigerversammlung node41827 Insolvenzverfahren node35199->node41827 node37367 Insolvenzgericht node35199->node37367 node27744 Abstimmung node35199->node27744 node37722 Insolvenzverwalter node35199->node37722 node34487 Gläubigerausschuss node35199->node34487

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Am Nachmittag des 21.02. nimmt eine Prokuristin des international tätigen Anlagenbauers H-KGaA zur Begleichung laufender Forderungen den Dispositionskredit auf einem Geschäftskonto der Gesellschaft bei der Landes- und Girozentrale A in Anspruch.
      Paragon ist ein Paradebeispiel fÜr Turnaround und Transformation. Das Unternehmen wächst stark mit der Strategie, lukrative Nischen zu besetzen. Trotz TÜcken der Finanzierung.
      Seit ihrem Bestehen haben die Insolvenzgesetze in Österreich eine Reihe von Reformen mitgemacht. Teilweise handelte es sich um bloße Adaptierungen, oftmals lagen den Reformen auch konkrete Steuerungsüberlegungen für die Unternehmenspraxis, wie …

      Sachgebiete