Direkt zum Inhalt

Gläubigerversammlung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    oberstes Selbstverwaltungsorgan im Insolvenzverfahren. Die Rechte der Gläubigerversammlung sind in der Insolvenzordnung (InsO) genau bezeichnet.

    1. Berufung durch das Insolvenzgericht zum Wahl-, Prüfungs-, Schluss- und Zwangsvergleichstermin sowie auf bes. Antrag (§§ 74–79 InsO). Die Berufung ist unter Angabe der Tagesordnung öffentlich bekanntzumachen. Die Leitung in der Gläubigerversammlung hat der Insolvenzrichter, die Verhandlung ist nicht öffentlich.

    2. Stimmrecht: Abstimmung grundsätzlich mit absoluter Mehrheit der Erschienenen oder Vertretenen, wobei die Höhe der angemeldeten Forderungen maßgeblich ist. Die Beschlüsse der Gläubigerversammlung haben nur für am Insolvenzverfahren Beteiligte Rechtswirkung. Die nicht erschienenen Gläubiger sind an die Beschlüsse gebunden. Auf Antrag des Insolvenzverwalters oder eines überstimmten Gläubigers kann das Gericht die Ausführung eines Beschlusses untersagen, wenn er dem gemeinsamen Interesse der Insolvenzgläubiger widerspricht (§ 78 InsO).

    3. Aufgaben: Auf Vorschlag Wahl eines Insolvenzverwalters anstelle des vom Gericht ernannten, Wahl eines Gläubigerausschusses, Widerruf der Bestellung eines Mitgliedes (§ 70 InsO), Beschlussfassung über Fortführung oder Schließung des Geschäfts (§ 158 InsO), über Unterstützungszahlung an den Gemeinschuldner, über den Zwangsvergleich.

    Mindmap Gläubigerversammlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/glaeubigerversammlung-35199 node35199 Gläubigerversammlung node34487 Gläubigerausschuss node35199->node34487 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node41827 Insolvenzverfahren node27889->node41827 node29639 Absonderung node38231 Insolvenzeröffnung node29639->node38231 node49194 Zwangsvollstreckung node28401 Aufrechnung node32353 Gerichtsstand node40503 Insolvenzmasse node32353->node40503 node36619 Einrede der Vorausklage node36619->node41827 node27887 Auflassungsvormerkung node27887->node41827 node44319 Sicherungsübereignung node44319->node41827 node37722 Insolvenzverwalter node37722->node35199 node41991 öffentliche Bekanntmachung node41991->node35199 node48578 Urheberrecht node41991->node48578 node38231->node35199 node38231->node34487 node40846 Insolvenzgrund node38231->node40846 node40503->node35199 node40503->node49194 node40503->node28401 node40503->node34487 node41827->node35199 node41827->node38231 node34487->node37722 node34487->node41827 node31015 Aufhebung des Insolvenzverfahrens node31015->node41991 node34889 Einstellung node34889->node41991 node34889->node40503 node32553 Handelsregister node32553->node41991
    Mindmap Gläubigerversammlung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/glaeubigerversammlung-35199 node35199 Gläubigerversammlung node34487 Gläubigerausschuss node35199->node34487 node41827 Insolvenzverfahren node35199->node41827 node41991 öffentliche Bekanntmachung node41991->node35199 node40503 Insolvenzmasse node40503->node35199 node38231 Insolvenzeröffnung node38231->node35199

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete