Direkt zum Inhalt

Gemeinschuldner

Definition

Schuldner, über dessen Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet ist. Das Gesetz spricht nur noch vom "Schuldner".

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Schuldner, über dessen Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet ist. Das Gesetz spricht nur noch vom Schuldner (§ 1 InsO). Der Gemeinschuldner braucht nicht Kaufmann zu sein. Bei Insolvenzeröffnung über das Vermögen
    (1) einer OHG sind Gemeinschuldner alle Gesellschafter,
    (2) einer KG nur die persönlich haftenden Gesellschafter (Komplementäre),
    (3) einer juristischen Person ist diese selbst Gemeinschuldner

    2. Rechte und Pflichten des Gemeinschuldners: a) Mit der Insolvenzeröffnung verliert der Gemeinschuldner das Recht, sein zur Insolvenzmasse gehörendes (d.h. der Zwangsvollstreckung unterliegendes) inländisches Vermögen zu verwalten und darüber zu verfügen (§ 80 InsO), an den Insolvenzverwalter. Rechtsbehandlungen, die der Gemeinschuldner nach Insolvenzeröffnung über zur Masse gehörende Gegenstände vornimmt, sind den Insolvenzgläubigern gegenüber unwirksam (§ 81 InsO). Leistung an den Gemeinschuldner befreit den Leistenden von seiner Verbindlichkeit nur, wenn ihm die Insolvenzeröffnung unbekannt war. Andernfalls muss der Insolvenzverwalter nochmals Zahlungen verlangen (§ 82 InsO).

    b) Der Gemeinschuldner ist dem Insolvenzverwalter, dem Gläubigerausschuss und auf Anordnung des Gerichts der Gläubigerversammlung zur Auskunft verpflichtet. Er hat sich auf Anordnung des Gerichts jederzeit zur Verfügung zu halten (§ 97 III InsO). Auf Antrag des Insolvenzverwalters oder eines Insolvenzgläubigers muss er eine eidesstattliche Versicherung ablegen (§ 153 II InsO).

    c) Die Handlungs-, bes. Geschäftsfähigkeit des Gemeinschuldners wird nicht gemindert. Er bleibt fähig, neue Prozesse zu führen, Rechte zu erwerben und Pflichten einzugehen.

    Während des Insolvenzverfahrens gemachter Vorerwerb ist bis zur Aufhebung des Insolvenzverfahrens für Insolvenzgläubiger nicht pfändbar (§ 89 InsO).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gemeinschuldner Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gemeinschuldner-34670 node34670 Gemeinschuldner node44789 Schuldner node34670->node44789 node41827 Insolvenzverfahren node41827->node34670 node29054 Anmeldung node37367 Insolvenzgericht node37367->node34670 node40243 Insolvenzforderung node41959 Prüfungstermin im Insolvenzverfahren node41959->node34670 node41959->node29054 node41959->node37367 node41959->node40243 node40733 Insolvenzgläubiger node41959->node40733 node39706 Nachlassinsolvenz node42288 Sonderinsolvenz node42288->node34670 node42288->node41827 node42288->node39706 node27446 Besitz node46812 Sachen node42974 offener Arrest node42974->node34670 node42974->node41827 node42974->node27446 node42974->node46812 node40503 Insolvenzmasse node42974->node40503 node42058 Schuldverhältnis node44789->node42058 node49048 Überlassung node29639 Absonderung node29639->node34670 node40503->node34670 node33173 Freigabe node33173->node34670 node33173->node49048 node33173->node29639 node33173->node40503 node49648 Umschuldung node49648->node44789 node52779 Abtretungsanzeige node52779->node44789 node42030 Schuldmitübernahme node42030->node44789
      Mindmap Gemeinschuldner Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gemeinschuldner-34670 node34670 Gemeinschuldner node44789 Schuldner node34670->node44789 node33173 Freigabe node33173->node34670 node42974 offener Arrest node42974->node34670 node42288 Sonderinsolvenz node42288->node34670 node41959 Prüfungstermin im Insolvenzverfahren node41959->node34670

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Abfindungsanspruch des Genossenschafters entsteht erst im Zeitpunkt seines Ausscheidens. Eine Aufrechnung des Abfindungsanspruchs des Genossenschafters als Gemeinschuldner mit einer Forderung der Gesellschaft ist daher gemäß § 20 Abs 1 KO unzuläs…
      Das Konkursverfahren ergreift das gesamte der Zwangsvollstreckung unterliegende Vermögen einer Person — Gemeinschuldner genannt —, welches ihm z. Z. der Eröffnung des Verfahrens gehört (Konkursmasse) …
      Weder die Zahlungseinstellung noch der Konkursantrag, der Erlaß eines allgemeinen Veräußerungsverbots oder die Anordnung einer Sequestration hindern das Anlaufen von Zinsen auf Forderungen, die sich gegen den künftigen Gemeinschuldner richten182.

      Sachgebiete