Direkt zum Inhalt

Absonderung

Definition

Das Recht auf vorzugsweise Befriedigung eines Anspruchs aus einem Pfand- oder pfandähnlichen Recht an einem zur Insolvenzmasse gehörenden Gegenstand. Der Gegenstand sowie ein Überschuss verbleiben der Masse (im Gegensatz zur Aussonderung).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Absonderungs-Berechtigte
    2. Geltendmachung

    das Recht auf vorzugsweise Befriedigung eines Anspruchs aus einem Pfand- oder pfandähnlichen Recht an einem zur Insolvenzmasse gehörenden Gegenstand (§§ 49, 50 InsO). Der Gegenstand sowie ein Überschuss verbleiben der Masse (im Gegensatz zur Aussonderung).

    Absonderungs-Berechtigte

    1. Wer im Fall der Zwangsversteigerung ein Recht auf Befriedigung aus einem Grundstück hat (z.B. bei Hypotheken, Grundschulden). Die Rangfolge bestimmt sich nach §§ 10–14 ZVG. Eigentümergrundschulden fallen in die Masse (§ 49 InsO).

    2. Bund, Länder und Gemeinden an den zurückgehaltenen oder mit Beschlag belegten zoll- und steuerpflichtigen Sachen wegen öffentlicher Abgaben (§ 51 Nr. 4 InsO).

    3. Wer an sonstigen Gegenständen des Gemeinschuldners ein vertragliches, gesetzliches oder Pfändungspfandrecht besitzt (§ 50 II 2 InsO); aber: Keine Geltendmachung des Vermieterpfandrechts für ältere Rückstände als aus dem letzten Jahr vor Insolvenzeröffnung. Bei Sicherungsübereignung und Sicherungsabtretung ist der Sicherungsnehmer nur absonderungsberechtigt.

    4. Derjenige, dem ein Zurückbehaltungsrecht wegen eines Ersatzanspruchs für Aufwendungen zum Nutzen einer Sache zusteht, soweit der Vorteil noch vorhanden ist (§ 51 Nr. 2 InsO).

    5. Wer ein kaufmännisches Zurückbehaltungsrecht hat (§ 51 Nr. 3 InsO, §§ 369–371 HGB).

    6. Reihenfolge der Deckung: Kosten, Zinsen, zuletzt die Hauptforderung (§ 50 I InsO).

    Geltendmachung

    1. Das Absonderungs-Recht: a) Wird es bestritten, kann der Berechtigte gegen den Insolvenzverwalter Feststellungsklage erheben (§ 180 InsO). Einen gegen den Gemeinschuldner anhängigen Prozess können der Insolvenzverwalter und der Gläubiger wieder aufnehmen (§ 86 InsO).

    b) Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung der Grundstücke können durch den Insolvenzverwalter betrieben werden (§ 165 InsO).

    c) Ist bei beweglichen Gegenständen der Gläubiger berechtigt, sich aus dem Gegenstand zu befriedigen (häufiger Fall), kann ihm der Insolvenzverwalter durch das Gericht eine Frist setzen lassen, innerhalb der er den Gegenstand zu verwerten hat. Nach Fristablauf ist der Insolvenzverwalter im Wege der Zwangsvollstreckung (d.h. durch den Gerichtsvollzieher) oder des Pfandverkaufs (§§ 1235–1240 BGB) zur Verwertung befugt. Dagegen kein Widerspruchsrecht des Gläubigers, aber Anspruch auf Erlös (§ 170 I InsO).

    2. Hat der Absonderungs-Berechtigte auch eine persönliche Forderung gegen den Gemeinschuldner, kann er sie in voller Höhe zur Insolvenztabelle anmelden (§ 52 InsO). Eine Feststellung „auf den Ausfall“ oder „in Höhe des Ausfalls“ bedeutet keine Einschränkung der Feststellung. Anteilmäßig befriedigt wird der Gläubiger für den Betrag, mit dem er bei der abgesonderten Befriedigung ausgefallen ist, oder bei Verzicht auf die Absonderung (§ 52 InsO).

    Mindmap Absonderung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/absonderung-29639 node29639 Absonderung node45069 Pfandrecht node29639->node45069 node33431 Hypothek node29639->node33431 node35586 Grundschuld node29639->node35586 node44319 Sicherungsübereignung node29639->node44319 node35463 fiduziarische Sicherheiten node35463->node44319 node31382 Disagio node34059 Grundschuldbrief node49761 Vertrag node49761->node35586 node45069->node35586 node33431->node31382 node33431->node45069 node35586->node34059 node35586->node33431 node47435 Treuhandschaft node49874 Vermögensgegenstand node49874->node44319 node32483 EXW node32483->node29639 node30202 CPT node32483->node30202 node29133 DDP node32483->node29133 node52731 DAP node32483->node52731 node35916 FCA node32483->node35916 node29906 Abstraktionsprinzip node44319->node47435 node44319->node29906 node36365 Incoterms node36365->node29639 node36365->node32483 node36365->node29133 node36365->node52731 node36365->node35916 node31347 akzessorische Sicherheiten node31347->node33431
    Mindmap Absonderung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/absonderung-29639 node29639 Absonderung node44319 Sicherungsübereignung node29639->node44319 node35586 Grundschuld node29639->node35586 node33431 Hypothek node29639->node33431 node32483 EXW node32483->node29639 node36365 Incoterms node36365->node29639

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete