Direkt zum Inhalt

Illiquidität

Definition

Zustand, in dem die flüssigen Mittel und leicht liquidierbaren Vermögensgegenstände nicht ausreichen, um die fälligen Verbindlichkeiten zu erfüllen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Zustand, in dem die flüssigen Mittel und leicht liquidierbaren Vermögensgegenstände nicht ausreichen, um die fälligen Verbindlichkeiten (hierzu gehört auch der Kapitaldienst langfristiger Verbindlichkeiten) zu erfüllen.

    Illiquidität ist nicht gleichbedeutend mit Unterbilanz, Verlust oder Überschuldung (auch ein nicht überschuldetes Unternehmen kann illiquide werden).

    Gegensatz: Liquidität.

    2. Arten:
    (1) Zeitpunkt-Illiquidität: Illiquidität, auf einen Zeitpunkt bezogen;
    (2) Zeitraum-Illiquidität: Illiquidität, auf einen Zeitraum bezogen.

    3. Illiquidität und Zahlungsunfähigkeit: Lässt sich dieser Zustand nicht beheben, so ist Zahlungsunfähigkeit gegeben. Insolvenz durch Zahlungsunfähigkeit (Insolvenzgrund) lässt sich vermeiden, wenn es gelingt, die Einzahlungen und Auszahlungen zeitlich wieder aufeinander abzustimmen, z.B. durch Aufnahme eines kurzfristigen Kredits, Beschleunigung des Geldeingangs mittels Intensivierung des Mahnwesens, Umwandlung kurzfristiger in langfristige Kredite, Zuführung weiterer Eigenmittel (Finanzierung, Sanierung).

    4. Für Kreditinstitute bestehen gesetzliche Vorschriften zur Vermeidung von Illiquidität (Grundsätze über das Eigenkapital und die Liquidität der Kreditinstitute).

    Mindmap Illiquidität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/illiquiditaet-33790 node33790 Illiquidität node48497 Verlust node33790->node48497 node48558 Überschuldung node33790->node48558 node50190 Unterbilanz node33790->node50190 node39685 Liquidität node33790->node39685 node33079 Finanzierung node33790->node33079 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node50190 node32667 Ertrag node48497->node32667 node34982 Eigenkapital node48497->node34982 node30077 Aufwendungen node48497->node30077 node38212 Kapitalkonto node38212->node48558 node27780 Bewertung node27780->node48558 node30674 Bilanzanalyse node30674->node48558 node48558->node50190 node35869 gezeichnetes Kapital node31477 Bilanz node31477->node50190 node50190->node35869 node32540 Geld node39685->node32540 node48070 Tilgung node39685->node48070 node29714 Devisen node39685->node29714 node34982->node50190 node34982->node33079 node39454 Investition node39454->node33079 node43179 Rückstellung node43179->node48497 node31208 Abschreibung node33079->node43179 node33079->node31208 node50316 Working Capital node50316->node39685
    Mindmap Illiquidität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/illiquiditaet-33790 node33790 Illiquidität node39685 Liquidität node33790->node39685 node33079 Finanzierung node33790->node33079 node50190 Unterbilanz node33790->node50190 node48558 Überschuldung node33790->node48558 node48497 Verlust node33790->node48497

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete