Direkt zum Inhalt

internationale Kapitalbewegungen

Definition

Transaktionen zwischen Volkswirtschaften, die i.d.R. Änderungen von Höhe und/oder Struktur ihrer Nettoauslandsposition bewirken. Sie werden in der Zahlungsbilanz erfasst.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Transaktionen zwischen Volkswirtschaften, die i.d.R. Änderungen von Höhe und/oder Struktur ihrer Nettoauslandsposition bewirken. Sie werden in der Zahlungsbilanz erfasst.

    2. Systematisierung nach verschiedenen Kriterien: a) Autonome vs. induzierte internationale Kapitalbewegungen: Autonome internationale Kapitalbewegungen beruhen auf unabhängig gefassten Entscheidungen, d.h. werden losgelöst von anderen internationalen Transaktionen bzw. anderen Zahlungsbilanzposten durchgeführt. Induzierte internationale Kapitalbewegungen resultieren aus Saldenänderungen anderer Positionen der Zahlungsbilanz (z.B. Finanzierung eines Leistungsbilanzdefizits, Devisenmarktinterventionen der Zentralbank).

    b) Kurzfristige vs. langfristige internationale Kapitalbewegungen: Als kurzfristige internationale Kapitalbewegungen zählen solche mit einer Laufzeit bis zu einem Jahr, solche mit längerer Laufzeit gelten als langfristige internationale Kapitalbewegungen. Diese Abgrenzung ist allerdings nicht unproblematisch, weil Positionen der einen Kategorie relativ leicht in die andere umgewandelt werden können. Bei den langfristigen internationalen Kapitalbewegungen wird weiter unterschieden zwischen Direktinvestitionen und Portfolio-Investitionen.

    c) Unentgeltliche vs. entgeltliche internationale Kapitalbewegungen: Im Gegensatz zu unentgeltlichen internationalen Kapitalbewegungen (z.B. verlorene Zuschüsse im Rahmen von Entwicklungshilfe, Beiträge an internationale Organisationen; einseitige Übertragungen) ziehen entgeltliche (zweiseitige) internationale Kapitalbewegungen kompensierende Leistungszuflüsse bzw. -verpflichtungen nach sich.

    d) Nach der Erfassung in der Zahlungsbilanz: internationale Kapitalbewegungen von privaten Wirtschaftssubjekten, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Haushalten werden in der Bundesrepublik Deutschland in der Kapitalbilanz bzw. Übertragungsbilanz erfasst, solche der Zentralbank in der Devisenbilanz.

    3. Motive für autonome internationale Kapitalbewegungen: a) Bei entgeltlichen internationalen Kapitalbewegungen:Internationale Divergenzen der ökonomischen, sozialen und politischen Bedingungen, z.B. hinsichtlich Geld- und Kapitalmarktzinsen, steuerlicher Behandlung, Wechselkurserwartungen, internationale Devisenspekulation, Grenzproduktivität des Kapitals in der Gegenwart und deren erwarteter zukünftiger Entwicklung, Marktzugangsbeschränkungen durch Zölle, Kontingente u.a., sozialer und politischer Stabilität (Sicherheit für Person und Eigentum, Verstaatlichungstendenzen), sonstiger wirtschaftspolitischer Maßnahmen (Gewährleistung monetärer Stabilität, staatliche Lohn- und Preiskontrollen, Devisenbewirtschaftung u.a.).

    b) Bei unentgeltlichen internationalen Kapitalbewegungen politische, moralische, humanitäre, aber auch wirtschaftliche Motive (Entwicklungshilfe).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap internationale Kapitalbewegungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-kapitalbewegungen-37239 node37239 internationale Kapitalbewegungen node46076 Portfolio-Investition node37239->node46076 node32226 Entwicklungshilfe node37239->node32226 node49553 Zahlungsbilanz node37239->node49553 node28357 Direktinvestition node37239->node28357 node28321 Auslandsinvestition node37239->node28321 node28662 Dienstleistungen node28662->node49553 node32946 Immobilienfonds node28518 Anleihe node46076->node32946 node46076->node28518 node46076->node28357 node46076->node28321 node36624 Entwicklungstheorie node36624->node32226 node37867 IWF node33250 Entwicklungsländer node48087 Unternehmen node30149 CIF node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node38061 Kapital node38061->node37239 node31465 Arbeit node38061->node31465 node43179 Rückstellung node38061->node43179 node45598 Produktionsfaktoren node38061->node45598 node32226->node37867 node32226->node33250 node32226->node28357 node49553->node48087 node49553->node30149 node49553->node27867 node31660 Außenhandel node31660->node28357 node37135 Joint Venture node28357->node49553 node28357->node37135 node54080 Wirtschaft node54080->node38061
      Mindmap internationale Kapitalbewegungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-kapitalbewegungen-37239 node37239 internationale Kapitalbewegungen node28357 Direktinvestition node37239->node28357 node49553 Zahlungsbilanz node37239->node49553 node32226 Entwicklungshilfe node37239->node32226 node46076 Portfolio-Investition node37239->node46076 node38061 Kapital node38061->node37239

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete