Direkt zum Inhalt

Kriegswaffenkontrollgesetz (KWKG)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    erlassen worden in Ausführung von Art. 26 II GG. „Zur Kriegsführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert und in Verkehr gebracht werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.” Aufgrund dieses Verfassungsauftrages beinhaltet das Kriegswaffenkontrollgesetz als Ausführungsgesetz die Regelungselemente der Definition von Kriegswaffen, der Statuierung eines Genehmigungsvorbehaltes - inkl. inhaltlicher Ausgestaltung - und die Festlegung der Genehmigungskompetenz auf Seiten der Bundsregierung. Inhalt des Kriegswaffenkontrollgesetzs sind u.a. Genehmigungspflichten für jeden Umgang mit Kriegswaffen (z.B. auch für den Erwerb/Überlassung der tatsächlichen Gewalt über Kriegswaffen in der Kriegswaffenliste). Daneben bestehen Kriegswaffenbuchführungs- und Bestandsmeldepflichten für Kriegswaffenhersteller und -besitzer. Die Kontrolle erfolgt unmittelbar durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), u.a. durch Genehmigungserteilung und Betriebsprüfungen sowie mittelbar durch die Zollverwaltung bei der Prüfung jeder Verbringung innerhalb der EU und jeder Einfuhranmeldung bei der Einfuhr von Waren aus Drittländern oder Ausfuhranmeldung bei der Ausfuhr von Waren in Drittländer außerhalb der EU. Näheres regelt die Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen und die Verordnung über Meldepflichten bei der Einfuhr und Ausfuhr bestimmter Kriegswaffen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kriegswaffenkontrollgesetz (KWKG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kriegswaffenkontrollgesetz-kwkg-38243 node38243 Kriegswaffenkontrollgesetz (KWKG) node28883 Ausfuhranmeldung node38243->node28883 node31925 Einfuhranmeldung node38243->node31925 node33843 EU node38243->node33843 node29399 Bundesamt für Wirtschaft ... node38243->node29399 node48732 Verbringung node38243->node48732 node49703 Zollverwaltung node38243->node49703 node51565 gleichgestellte Lieferungen und ... node51565->node48732 node53528 Unionszollkodex node49659 Zollanmeldung node31925->node28883 node31925->node53528 node31925->node49659 node42303 sektorale Strukturpolitik node42303->node33843 node47067 Zollunion node31062 Ausgleichsabgabe node31062->node33843 node34608 Europäischer Sozialfonds (ESF) node34608->node33843 node33843->node47067 node50011 Verbringer node50011->node48732 node29663 Aufzeichnungspflicht node29663->node48732 node43184 Staatsanwaltschaft node29399->node43184 node28205 Bundeskriminalamt (BKA) node29399->node28205 node30677 Bundesoberbehörde node29399->node30677 node37854 Inland node48732->node37854 node37062 nicht tarifäre Handelshemmnisse node37062->node49703 node36992 Nationales Zollrecht node36992->node49703 node48606 Zollstunden node48606->node49703 node36112 Finanzverwaltung node49703->node36112 node31491 Atomgesetz (AtG) node31491->node29399
      Mindmap Kriegswaffenkontrollgesetz (KWKG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kriegswaffenkontrollgesetz-kwkg-38243 node38243 Kriegswaffenkontrollgesetz (KWKG) node29399 Bundesamt für Wirtschaft ... node38243->node29399 node49703 Zollverwaltung node38243->node49703 node48732 Verbringung node38243->node48732 node33843 EU node38243->node33843 node31925 Einfuhranmeldung node38243->node31925

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Befugnis zu strafrechtlichen Ermittlungen auf illegalen Märkten haben in Deutschland verschiedene Behörden (Polizei, Finanzbehörden, insbesondere der Zoll, Bundespolizei, Bundeskriminalamt, Landeskriminalämter). Diese Strafverfolgungs- und …
      Der Außenhandel ist eingebunden in ökonomische, politische und rechtliche Rahmenbedingungen, die von einem Handel treibenden Unternehmen zu beachten sind. Im Vordergrund dieses Kapitels steht eine Beschreibung der Welthandelsbeziehungen und der …
      Während das Außenwirtschaftsgesetz, AWG, die Grundsätze im Außenwirtschaftsverkehr enthält, regelt die Außenwirtschaftsverordnung, AWV, die administrativen Einzelheiten und Formalien.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete