Direkt zum Inhalt

Marxismus

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Gesamtheit der Lehren von Marx und Engels; auch die Theorien, die sich auf Marx berufen und ihrem Selbstverständnis nach marxistisch sind.

    2. Formen: a) Wissenschaftlicher Sozialismus (Marx und Engels) im Wesentlichen bestehend aus:
    (1) dialektischer Materialismus;
    (2) historischer Materialismus;
    (3) marxistische Wirtschaftstheorie, durch die die unterstellte geschichtliche Entwicklungsgesetzmäßigkeit (Zusammenbruch des Kapitalismus und seine revolutionäre Umwandlung in den Sozialismus bzw. Kommunismus) bewiesen werden soll (tendenzieller Fall der Profitrate, Krisentheorie).
    b) Marxismus-Leninismus bzw. Bolschewismus: Entsprechend den praktisch-politischen Erfordernissen der sozialistischen Revolution sowie des Aufbaus des Sozialismus/Kommunismus modifizierte Form des Marxismus.
    c) Neomarxismus.

    Vgl. auch Sozialismus.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Marxismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marxismus-38333 node38333 Marxismus node37009 Kapitalismus node38333->node37009 node38534 Marx node38333->node38534 node36973 Krisentheorie node36973->node38333 node39784 Konkurrenzkapitalismus node39784->node38333 node39784->node36973 node38458 Liberalismus node39784->node38458 node28805 Arbeitswertlehre node39141 konstantes Kapital node28805->node39141 node46823 organische Zusammensetzung des ... node46823->node38333 node50682 variables Kapital node50682->node38333 node39141->node38333 node39141->node46823 node39141->node50682 node45211 Produktionsweise node45211->node38333 node43863 Produktionsverhältnisse node45211->node43863 node32426 historischer Materialismus node32426->node38333 node43863->node38333 node43863->node36973 node43863->node32426 node37009->node39784 node42849 Kapitalistische Marktwirtschaft node37009->node42849 node37832 Mehrwerttheorie node37832->node38534 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node38534 node49737 Verband node49737->node37009 node39225 Lassalle node39225->node37009 node39225->node38534
      Mindmap Marxismus Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marxismus-38333 node38333 Marxismus node37009 Kapitalismus node38333->node37009 node38534 Marx node38333->node38534 node43863 Produktionsverhältnisse node43863->node38333 node39141 konstantes Kapital node39141->node38333 node39784 Konkurrenzkapitalismus node39784->node38333

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dirk Sauerland
      Universität Witten/Herdecke, Lehrstuhl für Institutionenökonomik
      und Gesundheitspolitik
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Literatur über den Marxismus-Leninismus füllt Bibliotheken. Doch gibt es m. W. keine einzige Monographie, die systematisch der Frage nachgeht, inwieweit Marx, Engels und Lenin Vorstellungen über die Gestaltung eines Wirtschaftssystems des …
      Das Kapitel liefert eine chronologisch geordnete Einführung und kritische Übersicht marxistisch-inspirierter theoretischer Paradigmen zum Phänomen der internationalen Beziehungen. Ausgangspunkt ist der Nachweis der relativen Absenz der Problematik …
      Unter „östlichem Marxismus“ werden die Formen des Historischen Materialismus verstanden, die in der Sowjetunion nach der Oktoberrevolution und in den sozialistischen Ländern Mittel- und Osteuropas als offizielle und verbindliche Doktrin der …

      Sachgebiete