Direkt zum Inhalt

Menu Costs

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Methaphorisch zu verstehender Begriff. Er bezieht sich i.e.S. auf die Kosten, die für ein Unternehmen im Zuge von Preisveränderungen anfallen (in einem Restaurant z.B. die Kosten, die für das Neudrucken der Speisekarte anfallen). I.w.S. gehören hierzu aber auch Organisations- und Informationskosten (z.B. die Kosten für das Drucken und Versenden von Preislisten und Katalogen, die Verärgerung von Konsumenten).

    2. Bedeutung: Obwohl die Menu Costs insgesamt nur gering sind, wird behauptet, dass sie gleichwohl große gesamtwirtschaftliche Auswirkungen haben können. Kommt es z.B. aufgrund einer Verringerung der Geldmenge zu einem Rückgang der monetären Gesamtnachfrage, würden die Unternehmen in einem klassischen Modell mit einer proportionalen Preissenkung reagieren, sodass der Output unverändert bliebe. Wird die Existenz von Menu Costs berücksichtigt, kann es für die einzelnen Unternehmen optimal sein, auf die Preissenkung zu verzichten. Die Preissenkung eines Unternehmens hat aber nicht nur Wirkungen auf die Nachfrage nach den eigenen Produkten, sondern über die Realkasse auch auf die Gesamtnachfrage. Die Bedeutung dieser Gesamtnachfrageexternalität wird i.Allg. deutlich höher sein als der einzelwirtschaftliche Effekt des Verzichts auf eine Preisanpassung. Menu Costs stellen im Rahmen des Neuen Keynesianismus eine Begründung dafür dar, dass Preisstarrheiten das Ergebnis mikroökonomischen Optimierungsverhaltens sein können.

    Werden infolge von Menu Costs statt der Preise die Mengen einer exogenen Störung angepasst, kann es zu Konjunkturschwankungen kommen (Konjunkturtheorie).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Menu Costs Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/menu-costs-37013 node37013 Menu Costs node36457 Gesamtnachfrageexternalität node37013->node36457 node40719 Neuer Keynesianismus node37013->node40719 node41843 Konjunkturtheorie node37013->node41843 node32198 Geldmenge node37013->node32198 node38052 Keynesianismus node39459 Koordinationsversagen node39459->node36457 node34954 Externalität node36457->node34954 node49939 Zinsparität node35383 Grenzerlös node40272 Kaufkraftparität node45212 Redux-Modell node45212->node37013 node45212->node49939 node45212->node35383 node45212->node40272 node40778 Makroökonomik node45212->node40778 node49831 Unsicherheit node40719->node38052 node40719->node49831 node40719->node40778 node42714 Phillips-Kurve node40719->node42714 node39320 Inflation node41843->node39320 node41843->node42714 node37751 Konjunktur node41843->node37751 node42817 Quantitätsgleichung node42817->node32198 node41040 monetäre Konjunkturtheorien node41040->node32198 node32540 Geld node32540->node32198 node41881 Monetarismus node41881->node32198 node38767 Konjunkturphasen node38767->node41843
      Mindmap Menu Costs Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/menu-costs-37013 node37013 Menu Costs node41843 Konjunkturtheorie node37013->node41843 node32198 Geldmenge node37013->node32198 node40719 Neuer Keynesianismus node37013->node40719 node36457 Gesamtnachfrageexternalität node37013->node36457 node45212 Redux-Modell node45212->node37013

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete