Direkt zum Inhalt

Modulschnittstelle

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: der Teil eines Moduls, in dem die Leistungen spezifiziert werden, die das Modul dem Benutzer zur Verfügung stellt.

    Vgl. auch Spezifikation.

    2. Inhalt: a) I.w.S. zählen zur Modulschnittstelle alle Annahmen irgendwelcher Art, die außerhalb des Moduls - von einem Benutzer des Moduls - über das Modul gemacht werden.

    b) I.e.S. besteht die Modulschnittstelle:
    (1) bei funktionsorientierten Modulen aus Modulname und Formalparametern,
    (2) bei datenorientierten Modulen aus Modulname und Zugriffsoperationen mit Formalparametern (bei abstrakten Datentypen auch Typname) sowie Angaben, wie die Zugriffsoperationen zu benutzen sind und welche Wirkungen sie haben.

    Gegensatz: Modulrumpf.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Modulschnittstelle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/modulschnittstelle-41528 node41528 Modulschnittstelle node42460 Spezifikation node41528->node42460 node29319 Datentyp node41528->node29319 node48962 Zugriffsoperation node41528->node48962 node40077 Modul node41528->node40077 node29901 Benutzer node41528->node29901 node42556 Spezifikationsfehlertest node42460->node42556 node42515 Software Engineering node42460->node42515 node28641 Datenvereinbarung node30636 Daten node29319->node28641 node29319->node30636 node44977 Standarddatentyp node29319->node44977 node31064 abstrakte Datenstruktur node48962->node29319 node48962->node31064 node48962->node42515 node52108 Schwarz-Informationskriterium node52108->node42460 node53996 Energiemanagementsystem node53996->node29901 node40077->node42515 node38490 Informatik node53558 3D-Drucker node53558->node29901 node29901->node38490 node48936 Testen node48936->node40077 node35118 Enterprise JavaBean node35118->node40077
      Mindmap Modulschnittstelle Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/modulschnittstelle-41528 node41528 Modulschnittstelle node40077 Modul node41528->node40077 node29901 Benutzer node41528->node29901 node42460 Spezifikation node41528->node42460 node48962 Zugriffsoperation node41528->node48962 node29319 Datentyp node41528->node29319

      News SpringerProfessional.de

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Nach dem Studium von Kap. 3 sollten Sie in der Lage sein, wichtige Funktionen des AVR Mikrocontrollers zu verstehen und zu bedienen. In Kap. 4 geht es nun darum, den Code zu organisieren und mit dem Ziel der Lesbarkeit und Wiederverwendbarkeit zu …
      Im dynamischen Bereich der E-Mobilität ist agile Softwareentwicklung erforderlich. Denn Produkte gilt es kundenindividuell anzupassen und zu entwerfen. Gleichzeitig muss die Qualitätssicherung mit der Entwicklungsgeschwindigkeit Schritt halten. Um …
      Prinzipien, Techniken und Phasen der Verifikation und Validierung von Software werden betrachtet. Die dazu in der Praxis häufig eingesetzten Verfahren Begutachtung, Revision, Inspektion und strukturiertes Nachvollziehen werden im Anschluß …

      Sachgebiete