Direkt zum Inhalt

Prädikatenlogik

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    an logische Grundkonzepte angelehnte Form der Wissensrepräsentation. Die am häufigsten verwendete Prädikatenlogik erster Ordnung umfasst: Variablen, Konstanten, Funktionen, Prädikate und Ausdrücke mit Verknüpfungsapparaturen und Quantoren. Ein Prädikat ist eine Aussage mit einer Menge von Parametern, der aufgrund vorhandener Datenobjekte (Faktenwissen) ein Wahrheitswert zugeordnet werden kann. So wäre z.B. das Prädikat „Student” für alle Personen „wahr”, die als Student eingeschrieben sind. Die Prädikatenlogik wird häufig in Expertensystemen und im Data Mining eingesetzt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Prädikatenlogik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/praedikatenlogik-46631 node46631 Prädikatenlogik node42989 Parameter node46631->node42989 node35743 Expertensystem node46631->node35743 node28709 Data Mining node46631->node28709 node50902 Wissensrepräsentation node46631->node50902 node47286 Verteilung node42989->node47286 node43712 Softwaresystem node43166 Programm node35743->node43712 node35743->node43166 node40285 Künstliche Intelligenz (KI) node35743->node40285 node48500 Wissensdomäne node35743->node48500 node40833 Konfidenzniveau node40833->node42989 node40438 Intervallschätzung node40438->node42989 node44631 Schätzfunktion node44631->node42989 node29172 deklarative Wissensrepräsentation node32375 ERP node28709->node32375 node47196 Wissen node28709->node47196 node30206 Computer node50902->node29172 node50902->node30206 node50902->node40285 node50902->node47196 node54500 Process Mining node54500->node28709 node54237 Marketing Automation node54237->node28709
      Mindmap Prädikatenlogik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/praedikatenlogik-46631 node46631 Prädikatenlogik node28709 Data Mining node46631->node28709 node50902 Wissensrepräsentation node46631->node50902 node42989 Parameter node46631->node42989 node35743 Expertensystem node46631->node35743

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In diesem Kapitel geben wir eine Einführung in die mehrsortige Prädikatenlogik erster Stufe, die getreu dem Motto „Logic as a data model“ [Ullman 88] die Grundlage deduktiver Datenbanken bildet. Unter einem Datenmodell verstehen wir einen …
      In der Mathematik und auch in anderen Wissenschaften wie z.B. der Informatik, hat man häufig mit Individuenbereichen zu tun, in denen gewisse Relationen und Operationen ausgezeichnet sind. Über Eigenschaften solcher Relationen und Funktionen kann …
      Dieses Kapitel dient dem Studium eines bedeutenden Teils der in der Mathematik üblicherweise benutzen formelhaften Kunstsprache und der bei ihrem Gebrauch von den meisten Mathematikern verwendeten Denk- und Schlußweisen.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete