Direkt zum Inhalt

Ratingskala

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Die meisten Kreditinstitute in Deutschland orientieren sich an der 6-stufigen Ratingskala der Initiative Finanzstandort Deutschland. Damit wird die Vergleichbarkeit der Ratings der einzelnen Banken gewährleistet. Jede Ratingstufe ist durch eine Bandbreite von Ausfallwahrscheinlichkeiten eindeutig definiert.

    Ratingstufe

    Beschreibung

    Bankinternes Rating


    Unternehmen mit........


    1

    sehr guter bis guter Bonität

    AAA bis BBB

    2

    guter bis zufriedenstellender Bonität

    BBB- bis BB+

    3

    befriedigender bis noch guter Bonität

    BB+ bis BB-

    4

    überdurchschnittlichem bis erhöhtem Risiko

    BB- bis B+

    5

    hohem Risiko

    B+ bis B-

    6

    sehr hohem Risiko

    schlechter als B-

    Je mehr Informationen einer Bank vorliegen, umso genauer ist das Rating. Insbesondere die Kontoführung ist eines der wichtigen Kriterien für das Rating, diese liegt aber nicht jeder Bank vor, deshalb wird es zwangsläufig zu Unterschieden in der Bonitätseinschätzung kommen.

    Jeder Kunde wird mit dem restlichen entsprechenden Kundenportfolio der jeweiligen Bank verglichen, bei verschiedenen Kundenstrukturen kommt es zu unterschiedlichen Bewertungen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Ratingskala"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Ratingskala Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ratingskala-52196 node52196 Ratingskala node52768 Kontoführung node52196->node52768 node42957 Rating node52196->node42957 node52192 Ausfallwahrscheinlichkeit node52196->node52192 node52814 Ausfallursachen node52198 weiche Einflussfaktoren node52197 Ratingverfahren node52197->node52196 node52197->node52198 node52199 harte Einflussfaktoren node52197->node52199 node27850 Basel II node52197->node27850 node53192 quantitatives Rating node53192->node52768 node52199->node52768 node37317 Kreditinstitute node52768->node37317 node46555 Skalenniveau node42957->node46555 node26948 Befragung node42957->node26948 node37070 Kredit node52192->node52814 node52192->node37070 node29137 Bonitätsprüfung node29137->node42957 node120056 ESG-Kriterien node120056->node42957
    Mindmap Ratingskala Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ratingskala-52196 node52196 Ratingskala node42957 Rating node52196->node42957 node52192 Ausfallwahrscheinlichkeit node52196->node52192 node52768 Kontoführung node52196->node52768 node52197 Ratingverfahren node52197->node52196

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete